| 00.00 Uhr

Kleve
Tribute-Band spielt in der Klever Stadthalle

Kleve: Tribute-Band spielt in der Klever Stadthalle
Das Trio war schon auf etlichen Bühnen und in TV-Shows zu sehen. FOTO: privat
Kleve. Seit 2007 begeistert die Bee-Gees-Tribute-Band "Night Fever" das Publikum - am kommenden Samstag auch wieder in Kleve.

Ein restlos begeistertes Publikum im ausverkauften Gesellschaftshaus der Landesklinik zu Jahresbeginn hat das Veranstaltungsteam um Johannes Rütten veranlasst, die Bee-Gees-Tribute-Band "Night Fever" nochmals ins Klever Land zu holen. Am kommenden Samstag, 19. Dezember, kann man die Band in der Klever Stadthalle erleben.

Zum großen Konzert im Januar kamen rund 700 Gäste in das Gesellschaftshaus nach Bedburg-Hau. FOTO: Bernd Rave 121267 Gruene Muetze

"Night Fever" gilt als eine der erfolgreichsten und authentischsten Bee-Gees-Tribute-Bands weltweit. Keine andere Band komme dem Original so nah, ist der Veranstalter überzeugt. Die Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Hits der Bee Gees so authentisch wie möglich zu interpretieren und dabei trotzdem der Show stets ihre persönliche Note zu verleihen.

Seit 2007 ist das Trio, das von drei weiteren Musikern und einer Gastsängerin begleitet wird, als "Night Fever" auf der Bühne und in verschiedenen Fernseh-Sendungen zu sehen; und die Fans sind überall begeistert von dieser Show, die ihresgleichen sucht. Herausragend ist dabei Sänger Franco Leon (Robin Gibb), der mit seiner enormen Flexibilität zu den besten Stimmen Deutschlands gehört. Michael Zai (Barry Gibb) hat nicht nur mehr als 100 Funk- und TV-Einsätze vorzuweisen, sondern ist auch als Komponist und Songschreiber schon seit vielen Jahren erfolgreich. Uwe Haselsteiner (Maurice Gibb), ebenfalls erfolgreicher Musikproduzent und Songschreiber, komplettiert das Trio.

Die 700 Gäste des Januar-Konzertes im Gesellschaftshaus gerieten bei dieser einzigartigen Gesangsleistung einer Bee Gees-Show schier aus dem Häuschen, und kein Gast wollte der vollmundigen Ankündigung des Veranstalters widersprechen. Für ihn gibt es damit also wieder viel zu tun, dieses Event aus der ersten Liga der Tribute-Bands erfolgreich auf die Klever Bretter zu bringen.

Im Vertrauen auf ein volles Haus können sie diese Zeitreise durch insgesamt fünf Jahrzehnte Musikgeschichte zum Vorverkaufspreis von 25 Euro (30 Euro an der Abendkasse) anbieten. Tickets, die man sich rechtzeitig sichern sollte, gibt es gebührenfrei, etwa bei Fun Sports, Music-City, den Niederrhein Nachrichten sowie beim Veranstalter.

Alle weiteren Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es im Internet unter www.bestconcerts-kleve.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Tribute-Band spielt in der Klever Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.