| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Trinkende Mütter: Wenn Alkohol Kinder schädigt

Kreis Kleve. Eine neue Selbsthilfegruppe soll sich am Dienstag, 20. September, um 19.30 im Haus der Familie Emmerich gründen. Eingeladen sind alle Menschen, die mit FASD zu tun haben - Betroffene, Angehörige und Interessierte. FASD ist der Überbegriff für das Fetale Alkoholsyndrom (FAS), das Kinder entwickeln können, die schon im Bauch der Mutter durch deren Alkoholmissbrauch geschädigt wurden.

Die Gründer der geplanten Selbsthilfegruppe sind Pamela und Gregor Hötzel, Pflege- und Adoptiveltern von zwei betroffenen Jungen. Die Kinder haben viele Eigenarten und sind sozial schwer integrierbar. Sie haben ein auffälliges, nicht altersgerechtes Verhalten und sind schmerz-unempfindlich. Mit der Selbsthilfegruppe möchten die Hötzels Betroffenen eine Anlaufstelle bieten, in der sie sich gegenseitig Halt geben können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Trinkende Mütter: Wenn Alkohol Kinder schädigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.