| 00.00 Uhr

Kleve
"Turmschätzchen" voller Persönlichkeiten

Kleve: "Turmschätzchen" voller Persönlichkeiten
Das Sängerinnen-Duo Elli und Tina van Wickeren sorgte für ein musikalisches Rahmenprogramm. FOTO: Markus van Offern
Kleve. Mit einer Benefizaktion lockte das Team des Klever Aussichtsturms zur 125-jährigen Jubiläumsfeier: 65 Besitztümer von Klever Persönlichkeiten und Institutionen wurden zum guten Zweck verlost. Von Jens Helmus

Mit der Bitte um etwas "Persönliches" hatten Bettina Paust und ihre Kollegen von der Benefizaktion "Turmschätzchen" zahlreiche bekannte Persönlichkeiten aus dem Klever Raum kontaktiert. Was dabei herauskam, erstaunte selbst die Organisatoren: Von Handpuppen über Doktorarbeiten bis hin zu alten Fotografien und Zeichnungen lieferten 65 Klever ihre Lieblingsstücke am Klever Aussichtsturm ab.

Im Rahmen der 125-jährigen Jubiläumsfeier des Aussichtsturms wurden die "Turmschätzchen" am Sonntagabend verlost. Über 1300 Lose konnten Bettina Paust, die Buchhandlung Hintzen, das Einrichtungshaus Rexing, Reinhard Berens, Mechthild Janßen und das Veranstaltungsteam der "Restauration zum Aussichtsturm" verkaufen, der Erlös geht an die Klosterpforte Kleve sowie die Gocher Arche und das Café Konkret in Uedem.

Die 65 glücklichen Gewinner, die am Sonntag von Paust und Co. ermittelt wurden, konnten sich allesamt über Preise mit persönlichem Bezug freuen. So hatte Dr. Barbara Hendricks, die Schirmherrin der Benefizveranstaltung, ihre Doktorarbeit für die Aktion zur Verfügung gestellt.

"Ich habe mich in der Arbeit mit der Margarineindustrie in Kleve beschäftigt", erklärte die Ministerin den zahlreichen Besuchern der Jubiläumsveranstaltung. "Viele lachen, wenn sie das Thema hören", sagte Hendricks, dabei sei das Thema doch im Prinzip nichts anderes als eine Arbeit über die Stahlindustrie in Dortmund gewesen, verteidigte die Ministerin ihren wissenschaftlichen Gegenstand mit Lokalbezug.

Dass die Benefizaktion auch einen Beitrag zur Umwelt leistet, freute die Schirmherrin besonders: Denn die ehrenamtlichen Organisationen, denen die Spenden zugute kommen, wollen mit dem Geld den Kauf von Energiesparlampen für Haushalte mit geringen finanziellen Mitteln ermöglichen. "Umweltschutz ist kein Elitenproblem, jeder Mensch kann in Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beitragen. Deswegen ist es gut, dass mit der Benefizaktion auch Menschen die Möglichkeit gegeben wird, die es sich sonst nicht leisten könnten", so die Umweltministerin.

Auch die anderen Stifter der Benefizaktion kramten tief in der persönlichen Besitzkiste: So stelle der "wahnsinnige Puppenspieler" Heinz Bömler die Handpuppe zur Verfügung, die in seinen Aufführungen schon unzählige Zuschauer zum Lachen gebracht hat. Kleves ehemaliger Bürgermeister Theo Brauer trennte sich von einer sehr persönlichen Schallplatte, "an der viele Erinnerungen hängen", Der Klever RP-Fotograf Gottfried Evers stellte seine bekannte Fotografie eines abgestürzten britischen Kampfpiloten zur Verfügung und Herbert Knebel - der regelmäßig im Aussichtsturm auftritt - trennte sich von seiner geliebten BVB-Mütze mitsamt Tasse.

Der Erfolg der Benefizveranstaltung freute auch die Eigentümer des Klever Aussichtsturms, Bruno Schmitz, Mechtild Janßen und Barbara Jacobs, die zur Jubiläumsfeier zahlreiche Besucher am Turm begrüßen konnten.

Neben der Benefizaktion hatten sie mit dem Auftritt der Turmbläser und des Sängerinnen-Duos Elli und Tina van Wickeren zudem ein tolles musikalisches Rahmenprogramm organisiert, das die Besucher auf die abschließende Verlosung einstimmte.

Losbesitzer, die die Feier verpasst haben, können im Internet nachschauen, ob sie auch ein persönliches Stück aus Klever Privatbesitz gewonnen haben: www.aussichtsturm-kleve.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Turmschätzchen" voller Persönlichkeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.