| 00.00 Uhr

Kleve
Übung: Brandausbruch in den Unilever-Werken in Kleve

Kleve. Auf dem Gelände der Firma Unilever in Kleve hat eine Brandschutzübung stattgefunden. Folgendes Übungsszenario stellte sich der Freiwilligen Feuerwehr Kleve: Ein Techniker verursacht einen Brand bei Wartungsarbeiten in einer Lagerhalle und wird beim Versuch, die Halle zu verlassen, unter einem Container eingeklemmt.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte erfolgt eine Erkundung durch die Gruppen- und Zugführer. Ein Betriebsangehöriger wird zum Ereignis befragt und gibt hilfreiche Informationen weiter. Dann wird ein Trupp wird unter schwerem Atemschutz zur Personensuche geschickt. Unter dem Container eingeklemmt finden die Feuerwehrleute den Techniker in der der verrauchten Halle. Parallel begibt sich ein zweiter Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Halle. Die Einsatzkräfte finden und befreien den unter dem Container eingeklemmten Techniker mit hydraulischem Rettungsgerät. Sie bringen ihn ins Freie und übergeben ihm dem Rettungsdienst.

Schließlich wird die Halle mit einem Hochleistungslüfter belüftet und vom Rauch befreit. Alle Beteiligten waren sich einig: Die erfolgreich durchgeführte Übung war sehr aufschlussreich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Übung: Brandausbruch in den Unilever-Werken in Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.