| 00.00 Uhr

Kleve
Unternehmer des Jahres ausgezeichnet

Kleve: Unternehmer des Jahres ausgezeichnet
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Magnus van Eyckels (l.), Anneliese van Eyckels, und Franz Josef Schattmann (r.) mit dem am Dienstag verstorbenen Gründer der Firma MVE, Manfred van Eyckels. FOTO: privat
Kleve. Das Wirtschaftsforum Niederrhein ehrte gestern Abend drei Firmen mit dem "Unternehmerpreis Niederrhein", darunter zwei aus dem Süden des Kreises Kleve. Ein trauriges Ereignis überschattete die Veranstaltung. Von Lutz Küppers, Sebastian Latzel und und Marc Cattelaens

Vier Dinge sind es, die eine Firma mitbringen muss, um mit dem "Unternehmerpreis Niederrhein" ausgezeichnet zu werden: Eine gute Stellung im Markt, Sozialkompetenz, innovative Produkte oder Dienstleistungen und nicht zuletzt auch einen Bezug zur Region. In diesem Jahr hatte es die Jury nicht schwer, "ein eindeutiges Ergebnis, ein klares Votum für die Gewinner zu finden", wie Helmut Tönnissen, Geschäftsführer des Wirtschaftsforums Niederrhein, erläuterte. Ausgezeichnet wurden gestern Abend in der Stadthalle drei Unternehmen, der Autoteile- und -zubehörspezialist MVE aus Kleve, das Hotel See Park Janssen aus Geldern und Mera Tiernahrung in Kevelaer.

Zum regelrechten Aushängeschild hat sich der See Park in Geldern seit seinem Spatenstich im März 1995 entwickelt. Das Vier-Sterne-Haus, malerisch am Rayers-See gelegen, gilt mittlerweile bei Gästen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland nicht nur als Top-Übernachtungs- und Tagungsmöglichkeit mit hervorragendem Service, sondern auch als Wellness-Tempel, der höchsten Ansprüchen genügt. Das Familienunternehmen, bei dem neben den Eltern Monika und Heinz Janssen längst auch Sohn Marc eine tragende Rolle spielt, hat stets den Zeitgeist im Auge gehabt und den See Park immer wieder erweitert und modernisiert.

Ludger Reisch, die Geschäftsführer Felix und Bernd Vos sowie Günter Kalf (v.l.) stehen für den Tiernahrungsproduzenten Mera aus Kevelaer. Mera will "Innovationsführer" in der Branche werden.

Zuletzt wurde der Komplex um 24 neue Zimmer auf insgesamt 88 Zimmer erweitert, weil die Nachfrage entsprechend groß war und ist. Auch die ehemalige Halle Gelderland ist in einen flexiblen Tagungs- und Kongressbereich umgebaut worden. Und dank einer Kooperation mit dem Kneipp-Verein Gelderland haben die Janssens, eine Unternehmerfamilie, wie sie im Buche steht, schon das nächste Projekt ins Auge gefasst: einen XXL-Kneipp-Park, der die Wellness-Angebote mehr als bloß ergänzen würde. Doch hier laufen die Verhandlungen noch.

MVE - das sind drei Buchstaben, die zwischen Kleve, Geldern und dem Ruhrgebiet viele kennen, die sich schon einmal näher mit dem praktischen Innenleben eines Autos befasst haben. Seit mehr als 50 Jahren rollen die Lieferfahrzeuge mit dem blauen Logo des Unternehmens M. van Eyckels Autoteile Tag für Tag durch die Region und bringen Autoteile und -zubehör von der Zentrale in Kleve zu den Filialen oder direkt zu den Kunden. Eine dieser Filialen steht seit 1969 in Geldern.

Monika und Heinz Janssen führen mit ihrem Sohn Marc das Hotel See Park in Geldern. Zuletzt wurde der Komplex um 24 neue Zimmer auf insgesamt 88 Zimmer erweitert, weil die Nachfrage nach Wellness groß ist.

"Dem Unternehmen ist es immer wieder gelungen, auf Veränderungen im Markt einzugehen, zuletzt auf die technische Entwicklung des Autos vom Fahrzeug zum rollenden Computer. Es liefert seinen Kunden deshalb nicht nur die benötigten Teile, sondern gleichzeitig das erforderliche technische Know-how", lobt die Jury des Unternehmerpreises Niederrhein.

Dem erfreulichen Ereignis der Preisverleihung ging allerdings ein trauriges Geschehen voraus. Zwei Tage vor der Verleihung des Unternehmerpreises ereilte die Familie van Eyckels und die Geschäftsführung ein schwerer Schicksalsschlag: Am vergangenen Dienstag verstarb Firmengründer Manfred van Eyckels. Er hatte im Jahr 1964 auf die steigende Beliebtheit des Autos reagiert und war mit seinem VW Bully durch die Region gereist, um Abschleppseile zu verkaufen. Damit hatte der Unternehmer auf das richtige "Pferd" gesetzt: Der Automobilmarkt wuchs - und MVE wuchs stetig mit. Mittlerweile vertreibt MVE seine Produkte und Leistungen in sechs Verkaufshäusern in Nordrhein-Westfalen. Rund 150 Vollzeitbeschäftigte zählen zum Personal der Firma. Leider war es Manfred van Eyckels nicht mehr vergönnt, die Verleihung des Unternehmerpreises an seine Firma mitzuerleben. Ausgezeichnet wurden die Geschäftsführer Manfred und Magnus van Eyckels sowie Franz Josef Schattmann.

Weichen für die Zukunft hat der dritte Preisträger gerade gestellt. Beim familiengeführten Unternehmen Mera Tiernahrung ist Felix Vos Geschäftsführer neben seinem Vater Bernd geworden. Ab 2016 wird er alleiniger Geschäftsführer und sichert damit die Familientradition bei dem Tiernahrungshersteller. In den vergangenen Jahren hat Mera mehr als 30 Millionen Euro in den Ausbau des Standorts Kevelaer investiert. Und es gibt bereits die Option auf eine weitere Fläche zur Erweiterung. Keine Frage, die Produkte aus der Marienstadt sind gefragt. Seit 2007 hat sich der Umsatz vervierfacht, auch die Zahl der Mitarbeiter stieg von 46 auf mehr als 100. Mera gehört inzwischen zu den führenden Unternehmen auf dem Sektor. Ziel sei, Mera zum Innovationsführer in der Branche zu machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Unternehmer des Jahres ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.