| 00.00 Uhr

Kleve
USK bekämpfen Eichen-Schädlinge in der Stadt Kleve

Kleve. Eine alljährliche Aufgabe steht für die Mitarbeiter der Umweltbetriebe der Stadt Kleve (USK) wieder an. Sie werden an Straßen- und Parkbäumen im kommunalen Eigentum die Raupen des Eichenprozessionsspinners bekämpfen. Dies geschieht in den kommenden Wochen bei entsprechender Witterung gezielt an den von den Raupen befallenen Eichen. Die kleinen Tiere sind für den Menschen aufgrund ihrer giftigen Behaarung "gefährlich", wenn es zu einem direkten Kontakt mit den Tieren kommt.

Denn deren Behaarung kann bei Kontakt mit der Haut Rötungen, Juckreiz, allergische Reaktionen und Entzündungen auslösen, die unangenehm sind. Die befallenen Eichen werden von den USK-Mitarbeitern großflächig besprüht. Für Menschen, Tiere oder Pflanzen ist das Mittel nach Angaben der Fachleute bei den USK nicht schädlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: USK bekämpfen Eichen-Schädlinge in der Stadt Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.