| 00.00 Uhr

Kranenburg-Niel
Van Haaren neuer König in Niel

Kranenburg-Niel. St. Antonius-Schützengilde: Kassierer Pruys nach 40 Jahren verabschiedet

An allen Kirmestagen haben die Nieler sowie zahlreiche Gäste ein schönes und harmonisches Fest gefeiert. Höhepunkt war das Preis- und Königsschießen der St. Antonius-Schützengilde Niel, das von Hauptmann Johannes Keders eröffnet wurde. Trotz Bürgermeisterwahl hatte es sich der alte und neue Rathauschef Günter Steins nicht nehmen lassen, seine traditionelle Ansprache an die Schützengilde zu halten, womit er seine Verbundenheit zur Schützengilde zum Ausdruck brachte.

Folgende Schützen waren beim Preisschießen erfolgreich: Kopf (53. chuss) Bernd Vriesen; rechter Flügel (109. Schuss) Johannes Keders; linker Flügel (142. Schuss) Wolfgang Ott; Stoß (185. Schuss) Benedikt van Haaren. Nachdem die Preise ausgeschossen waren, gab der Hauptmann den wichtigsten Befehl der Kirmestage: "Königs-Reflektanten vortreten." Mit Felix Oppenberg, Benedikt van Haaren und Hans Czislinsky trat ein Trio an. Benedikt van Haaren sollte der Glückliche sein, der den Vogel zerlegte und damit neuer Schützenkönig von Niel wurde.

König Benedikt van Haaren und seine Königin Ute wurden am nächsten Tag von ihrer Königresidenz an der Mehrer Straße abgeholt und anschließend im Festzelt gekrönt. Im Rahmen der Feierlichkeit wurden auch zahlreiche Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Schützengilde geehrt. Für 50 Jahre: Karl-Josef van Haag, Karl-Heinz van de Sand und Josef Vos; 40 Jahre: Berni van Haaren, Norbert Jans, Ulrich Klever. Nach 40 Jahren treuer Dienste als Kassierer wurde Hubert Pruys aus dem Vorstand verabschiedet. Gildemeister Bernd Vriesen dankte ihm und überreichte seiner Frau Maria für ihre Unterstützung ein Geschenk.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Niel: Van Haaren neuer König in Niel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.