| 00.00 Uhr

Kleverland - Gestern Und Heute (10)
Viele Namen - eine Schule: Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve im Laufe der Zeit

Kleverland - Gestern Und Heute (10): Viele Namen - eine Schule: Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve im Laufe der Zeit
FOTO: van Offern Markus
Kleve. Kaum eine Schule gilt seit Jahrzehnten so als Institution in Kleve. Und manch einem Absolventen wurde deshalb schon eine gehörige Portion Selbstbewusstein attestiert - ob nun berechtigt oder nicht. Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium prägt das Bild der Oberstadt schon deutlich länger als es den heutigen Namen gibt. Die Anfänge der Schule reichen zurück bis ins Jahr 1643, damals als reformierte Lateinschule. Nach Besetzung des Rheinlands durch die Franzosen wurde es 1817 als Königliches Gymnasium wiedereröffnet, 1902 fand der Umzug an die Ringstraße statt. Seit 1919 hieß die Schule in preußischer Trägerschaft Staatliches Gymnasium Cleve, 1938 Hindenburg-Oberschule - Staatliche Oberschule für Jungen.

Nach 1945 dann wieder Staatliches Gymnasium Cleve, ehe sie 1974 ihren heutigen Namen erhielt. Im selben Jahr entstand übrigens auch der Neubau, der den Bau aus Backstein seither ergänzt. Auf der deutlich älteren Aufnahme von Ewald Steiger (links) sehen wir den Altbau vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und das Stadttreiben am Nachmittag. Die Uhr am Portal zeigt ungefähr 15.15 Uhr. Foto: Ewald Steiger / RP-Foto: Markus van Offern

(lukra)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleverland - Gestern Und Heute (10): Viele Namen - eine Schule: Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve im Laufe der Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.