| 00.00 Uhr

Kalkar
Vier Flötistinnen feiern Fest der Klangfarben

Kalkar. Konzert am Karnevalssonntag in Nicolai-Kirche Von Barbara Mühlenhoff

Traditionell findet am Karnevalssonntag in der St. Nicolai Kirche zu Kalkar ein Konzert der Reihe der Geistlichen Abendmusik statt. Dieses Jahr spielt das Musor Flötenquartett ein beschwingtes, tänzerisches Programm: Von der Ouvertüre zu Figaros Hochzeit, original von W. A Mozart und hier in einer Bearbeitung des Flötenquartetts, zu Tänzen aus der Nussknacker-Suite von P. I. Tschaikowsky bis hin zu "Il carnevale di Venezia" von Briccialdi führen die "Musoretten", wie sie sich selbst nennen. Einen schönen Ruhepol setzt G. Faurés "Pavane", spanisches Flair verspricht I. Albeniz' "Asturias". Neben J. Offenbachs "Barcarole" gehört auch F. Mendelssohn Bartholdys "Sommernachtstraum" zu den bekannten "Schmankerl", die Gemma Corrales Argumánez, Eva Maria Thonemann, Ekaterina Ryzhova und Laia Bobi Frutos im Gepäck haben.

Als etabliertes Ensemble (gegründet 2006) verfügen die Musoretten durch nationale und internationale Konzerte über eine langjährige Bühnenerfahrung. Die vier Flötistinnen sind in professionellen Orchestern wie dem Beethoven Orchester Bonn, den Hamburger Symphonikern sowie dem Folkwang Kammerorchester Essen tätig. Das Zusammenspiel von vier Flöten wird zum Fest der Klangfarben: "Die Programme der Musoretten sind weltoffen und facettenreich und beinhalten sämtliche Epochen der Musikgeschichte. Durch eigene Arrangements umfasst das Musor Flötenquartett programmatisch weit mehr als das gängige Flötenquartett-Repertoire. Dem Hörer eröffnet sich bei den Konzerten ein breites Klangspektrum von der Piccolo bis zur Bassflöte und entführt in neue ungeahnte Klangwelten", verspricht die Ankündigung.

Das Konzert mit dem Musor Flötenquartett findet am Sonntag, den 11. Februar 2018 um 19.00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche zu Kalkar statt. Der Eintritt ist wie gewohnt frei; um eine Kollekte zugunsten der Kirchenmusik wird am Ausgang freundlich gebeten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Vier Flötistinnen feiern Fest der Klangfarben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.