| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Volkmar Tscharntke löst Königin Sylvia ab

Kleve-Kellen. Spannender Kampf um Königswürde bei Kellens Bürgerschützen.

Bei allen drei Kellener Schützenvereinen werden im Monat August die neuen Schützenköniginnen oder - könige ermittelt. War es bis vor ein paar Jahren noch so, dass es nur eine Frage war, wieviel Reflektanten werden es wohl sein, fragt man sich heute, werden Schützen zum Königsschuß antreten? Beim Bürgerschützenverein 1952 Kellen weiß man es schon. In einem packenden Wettkampf setzte sich Volkmar Tscharntke gegen Doris Heinicke durch.

In der Jahreswertung siegte in der A-Klasse Günther Lorum mit 487 Ringen, gefolgt vom Majestätenpaar Johannes Kempkes mit 485 Ringen und Sylvia Kempkes mit 479 Ringen. In der 1. Klasse siegten mit der Ringzahl 498 Thomas und Thorsten Ketelaer vor Helmut Ketelaer mit 496 Ringen und Marco Steggers mit 495 Ringen. Und in der 2. Klasse holte mit 482 Ringen Julian Janßen die erste grüne Schnur, 473 Ringe wurden für Julia Tönnissen und 472 Ringe für Alexa Klunder notiert. Die Auszeichnungen wurden vom kommissarischen Vorsitzenden Volkmar Tscharnke übergeben. Auch die Vereinsorden und die Königsorden gingen an die Sieger, mit 98 Ringen an Günther Lorum in der A-Klasse, und mit je 50 Ringen bei den Vereinsorden an Doris Heinicke, Klaus Mallonek, Johannes Kempkes, Thorsten Ketelaer, Marco Steggers und Thomas Ketelaer. Außerhalb der Schiesswettbewerbe wurde Miriam Peters in das Offizierskorps aufgenommen. Der bisherige Fahnenoffizier Helmut Ketelaer übertrug seinen Posten an Jürgen Claassen.

Inzwischen waren auch die Ehrengäste, Vize-Bürgermeister Gietemann und Pfarrer Notz, sowie die Abordnungen der Brudervereine eingetroffen. Königin Sylvia eröffnete den Kampf um die Trophäen. Mit dem 56. Schuss holte Thorsten Ketelaer den Kopf des Vogels. Bei einer Pause bekamen die Kinder die gut gefüllten Kirmestüten. Nach Wiederbeginn brauchte Stefan Ketelaer sechs Schuss für den rechten Flügel, beim linken Flügel wurden 24 Schuss benötigt, bis Johannes Kempkes erfolgreich war. Dann ging es um den Schwanz. Nach 115 Schuss war Julia Tönnissen die Glückliche. Dem Aufruf, Königsreflektanten vortreten, folgten eine Frau und ein Mann.Nach 241 Schuss, war es so weit. Volkmar Tscharntke war der Glückliche. Er wird jetzt am Kirmessonntag zum König des BSV 1952 proklamiert.

Vorher wird ein Besuch bei der Allgemeinen Schützengesellschaft zum Königschiessen und zur Proklamation zum Programm gehören, Vorstandssitzung, Schmücken und mehr stehen im Notizbuch. Es folgen Kirmeseröffnung und der Festgottesdienst am Kirmessamstag um 17 Uhr mit Kranzniederlegung. Der Höhepunkt wird der große Festzug aller drei Schützenvereine Kirmessonntag mit Parade ab 13 Uhr ab Finanzamt-Parkplatz sein. Die Proklamation des BSV beginnt mit dem Einmarsch der Königspaare und des Thrones am Sonntag, 28. August, gegen 19 Uhr. Bei Live-Musik und freiem Eintritt wird viel geboten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Volkmar Tscharntke löst Königin Sylvia ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.