| 00.00 Uhr

Kalkar-Wissel
Von Friesenfreunden und Fliegenpilzen

Kalkar-Wissel: Von Friesenfreunden und Fliegenpilzen
Süße Pilze gab es beim Bowlingclub Wissel, dessen Mitglieder sich als Fliegenpilze verkleidet hatten. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Kalkar-Wissel. 41 Gruppen mit, darunter zwölf große Wagen und sechs Musikgruppe, machten mit beim 46. prächtigen Wisseler Erntedankumzug. Die Erntekönigin heißt Margarete Scholten, die 2017 ihr Goldjubiläum im Kirchenchor feiert. Von Monika Hartjes

Das Dorf Wissel stand an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Erntedanks Das Wetter meinte es gut mit ihnen und so säumten Hunderte von Zuschauern am Samstagnachmittag die Straßen, als der große Erntedankumzug vorbei kam. Sie hatten es sich auf Bänken, auf Mauern, Gartenstühlen und in Restaurants bequem gemacht, viele Auswärtige waren mit dem Fahrrad gekommen. "In diesem Jahr findet unser Erntedankzug zum 46. Mal statt", erklärte Marco Fischer, Geschäftsführer im Vorstand des Erntedankvereins. Insgesamt machen 41 Gruppen mit, darunter zwölf große Wagen und sechs Musikgruppen. In diesem Jahr ist der Umzug etwas länger als in den Vorjahren, weil fünf neue Kindergruppen mitmachen."

Den Zuschauern bot sich ein buntes Bild mit wunderschön gestalteten und geschmückten Wagen und fantasievollen Fußgruppen. Den Anfang machten die "Friesenfreunde Kleverland" auf ihren beeindruckenden Pferden, danach folgten Kinder, Eltern und Lehrer der St- Luthard-Grundschule. Ihre Kettcars, Roller und Fahrräder, auf denen die Schüler unterwegs waren, hatten sie nach dem Motto "Wir sind bunt wie ein Regenbogen" farbenfroh mit Blumen und bunten Kreppbändern geschmückt "Wir machen seit vielen Jahren mit. Das ist immer wieder eine tolle Aktion", sagte Birgit Steffen, die ihren Sohn Paul begleitete, und im Jahr 2014 selber Erntekönigin war.

Die diesjährige Erntekönigin heißt Margarete Scholten, sie kommt aus dem Kirchenchor und ist im nächsten Jahr 50 Jahre Mitglied dort. An Wagen und Erntekrone wurden über 10000 Ähren und über 4000 Blüten verarbeitet. "Wir hatten eine ganz tolle Vorbereitungszeit, jeden Mittag zuerst den Wagen gestaltet, danach gab es Kaffee und Kuchen. Vor allem unser Vorsitzender Gerd Kösters, der über 80 Jahre alt ist, hat viel organisiert." Sie selber war aber auch sehr fleißig, hat 1000 Margeritten-Blüten aus Sperrholz gesägt und bemalt, die sie im Erntedankzug verteilte. "Mit uns ist gut Kirschen essen", stand auf dem Wagen der St. Johannes-Schützen-Damen, die zum 40. Mal dabei waren.

"Zwei Tage haben wir Blumen geklebt, die großen Kirschen sind beklebte Gymnastikbälle", erzählten Regina Hell und Margret Kröger. Die "Sand-Berg-Raben" zeigten ihre erfolgreiche Kürbis-Ernte, die Freiwillige Feuerwehr hatte Kartoffeln geerntet und das Tambourcorps Wissel ein "Bett im Kornfeld" mit über 8000 Blumen gestaltet. Die Tabak-Tradition von Wissel ließen die Mitglieder vom BV Sturm Wissel wieder aufleben. Einer der Traktoren, alles historische Fahrzeuge, zog eine 70 Jahre alte Erntemaschine. Immer wieder gab es Applaus von den Zuschauern für die kreativ gestalteten Wagen.

Kuchen verteilten die Bäcker der Nachbarschaft "Lindeneck", Möhreneintopf konnte man unter dem Motto "Wortele doreen schmeckt groot en kleen" bei der "Landleben-Gruppe" probieren und süße Pilze gab es beim Bowlingclub Wissel, dessen Mitglieder als Fliegenpilze verkleidet waren. Mit Mühle und Frühstückstisch war der Wagen der Jungschützen bestückt. "Wir machen schon seit rund 15 Jahren mit, das macht viel Spaß", sagte Kathy Winters.

Da gab es die großen und kleinen Feldmäuse des Kindergartens "Dünennest" und die Igel der Griether Kita "Deichspatzen". Ein Hingucker war auch der Wagen der Johannes-Schützen, ein Hühnerstall mit echtem Federvieh.

Am Wisseler See wurde ein Gottesdienst gefeiert, musikalisch gestaltet vom Kirchenchor Wissel-Hönnepel. Am Sonntag fand ein Familientag statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar-Wissel: Von Friesenfreunden und Fliegenpilzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.