| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Voneinander lernen für aktive Werbegemeinschaften

Kreis Kleve. Kaum einem Zweiten ist es in den letzten Jahren so gut gelungen, für eine zunächst eher ungewöhnlich anmutende Idee so viele Mitstreiter zu begeistern, dass heute ein internationales Top-Niveau "abgeliefert" werden kann. Die Rede ist vom Haldern Pop, dass es selbstverständlich auch in diesem Jahr (11. bis 13. August) wieder geben wird und bereits seit Monaten ausverkauft ist.

Stefan Reichmann, Ideengeber, Kopf und Motivator mit einem außergewöhnlichen "Musik-Sachverstand" wird die Vertreter der Werbegemeinschaften im Kreis Kleve mit einem sogenannten Impulsvortrag auf einen Erfahrungsaustausch zu den Themen Mitgliedergewinnung, Mitgliedermotivation und Begeisterung für Vereinsaktivitäten einstimmen.

Sein Beitrag zu dem Workshop am kommenden Samstag, 11. Juni, in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr in der Haldern Pop Bar, Lindenstraße 1b in Rees-Haldern, trägt auch den Titel "Für die gemeinsame Sache begeistern - Erfahrungen aus der Erfolgsgeschichte des Haldern Pop".

Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve setzt mit der Einladung zu diesem Erfahrungsaustausch das Ergebnis eines Ideengesprächs mit den Werberingen vom Jahresanfang um.

Zugleich wird hiermit die Informations- und Gesprächsreihe der Kreis-WfG mit den Werberingen aus dem letzten Jahr fortgesetzt. "Diese Aktivitäten sind uns wie den finanzierenden Sparkassen und Volksbanken wichtig. Denn der Einzelhandel ist das prägende Element unserer Innenstädte und bestimmt die Lebensqualität vor Ort entscheidend mit. Er verdient somit jede Aufmerksamkeit und Unterstützung. In diesem Sinne hoffen wir, dass unsere Angebote wieder reichlich Interesse finden", so Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers.

Interessenten können sich bei der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve (Telefon: 02821 72810) noch anmelden. Die Teilnahme ist für die Gäste kostenfrei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Voneinander lernen für aktive Werbegemeinschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.