| 00.00 Uhr

Kleve/Kranenburg
Vortrag und Diskussion zur Grenze bei der VHS

Kleve/Kranenburg. "Passagenwerk of our Dutch/German Borderlands", so lautet das Thema am vierten Abend des Forums Internationale Politik, zu dem VHS, Hochschule und Haus Mifgash einladen.

Am morgigen Mittwoch, 23. November, ab 18 Uhr schildert der Grenzforscher Dr. Olivier Kramsch im Klever VHS-Haus einen philosophisch inspirierten Spaziergang entlang der Überbleibsel der alten Grenzanlagen in Wyler. Mit Walter Benjamin im Gepäck findet der Nimweger Wissenschaftler Hinweise auf ein grenzüberschreitendes Europa, das nicht einfach den Traum von einer grenzenlosen Welt träumt, aber auch nicht dem Albtraum einer Renationalisierung entlang der Grenzen zwischen "Uns" und "den Anderen" erliegt.

Der Vortrag ist auf Englisch. Der größere Teil des Abends ist für die moderierte Diskussion vorgesehen, Diskussionsbeiträge sind auf Deutsch oder Englisch willkommen. Der Eintritt zur gesamten Reihe ist frei. Ausführliche Information zur Reihe bei den Veranstaltern HSRW, Haus Mifgash und VHS Kleve, www.vhs-kleve.de, Telefon 02821 72310.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Kranenburg: Vortrag und Diskussion zur Grenze bei der VHS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.