| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Voßeler und Spreen bei Landgard

Kreis Kleve. Landrat Wolfgang Spreen und die Landtagsabgeordnete für die südlichen Bereiche des Kreises Kleve, Margret Voßeler, besuchten nun mit Vertretern der CDU Straelen die Zentrale von Landgard in Straelen-Herongen. Bei einem Rundgang informierten Aufsichtsratsvorsitzender Bert Schmitz und Vorstand Karl Voges über die Entwicklung bei Deutschlands führender Vermarktungsorganisation im Gartenbau. Im Gespräch zeigte sich Spreen beeindruckt vom Angebot des Unternehmens, das zu 100 Prozent den Erzeugern gehört. An 365 Tagen im Jahr liefern rund 3 000 Mitglieder Obst, Gemüse, Topfpflanzen und Schnittblumen an. Die Mitarbeiter bringen die Produkte in den Handel: vom Fachgroßmarkt bis zum Supermarkt um die Ecke - überall sind Produkte zu finden, die von Landgard kommen.

Voßeler stellte fest: "Landgard hat als Primärgenossenschaft angefangen und sich zu einer internationalen Vermarktungsgesellschaft weiterentwickelt. Das Unternehmen geht mit der Zeit und wächst stetig." Vor allem im "Süden" des Kreises Kleve sei die Bedeutung des Gartenbaus überall spürbar, so Voßeler weiter. Landrat Spreen bezog deutlich Position für den Gartenbau: "Gartenbau ist wichtig für die Wirtschaftskraft des Kreises Kleve und verdient Unterstützung. Landgard stellt einen wichtigen Erfolgsfaktor für diese Kernbranche dar, daher liegen mir die Belange des Unternehmens und seiner Zulieferer persönlich am Herzen." Jens Röskens, Vorsitzender der CDU Straelen, war sich am Ende des Rundgangs sicher: "Landgard ist der kompetente Ansprechpartner für die Erzeuger vor Ort und das entscheidende Bindeglied zwischen Erzeugern und Kunden, wenn es um frische Waren in den Regalen geht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Voßeler und Spreen bei Landgard


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.