| 00.00 Uhr

Kleve
Waldwege im Sternbusch wegen Fäll-Arbeiten gesperrt

Kleve. Seit diesem Monat führt der Landesbetrieb Wald und Holz NRW im Sternbusch Durchforstungsmaßnahmen durch. Im Februar 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Während dieser Zeit werden einzelne Waldwege für Besucher aus sicherheitstechnischen Gründen gesperrt. Die Maßnahmen haben die Verkehrssicherung an der Uedemerstraße und dem angrenzenden Haus Freudenberg zum Ziel. Außerdem trägt das gezielte Fällen von Bäumen dazu bei, dass sich der Wald erneuern kann und eine gesunde Waldgeneration heranwächst.

Bereits bestehende Verjüngungsflächen erhalten mehr Licht und werden zudem vergrößert. Um den natürlichen Prozess der Verjüngung zu unterstützen, wurde der Waldboden zuvor mit einem Rückepferd aufgelockert. In Bereichen mit starker Begleitvegetation werden in der nächsten Zeit Rotbuchen gepflanzt. Altbäume, die den Totholzanteil langfristig erhöhen, können eine natürliche Zerfallsphase durchlaufen. Dazu werden artenschutztechnisch wertvolle Bäume mit bestehenden Totästen, Abbrüchen und Spechthöhlen ausgewählt. Das Regionalforstamt Niederrhein bittet die Waldbesucher um Verständnis. Schäden am Wegenetz werden zeitnah nach Abschluss der Durchforstung instandgesetzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Waldwege im Sternbusch wegen Fäll-Arbeiten gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.