| 00.00 Uhr

Kleve
Weihnachten im Forstgarten

Kleve: Weihnachten im Forstgarten
FOTO: Stade Klaus-Dieter
Kleve. Vom 1. bis zum 10. Dezember lädt der Klever Weihnachtsmarkt wieder zum Bummeln ein. 38 Stände haben sich für die Parkanlagen angekündigt. Ein riesiger beleuchteter Schwan sorgt für ganz besondere Atmosphäre. Von Marc Cattelaens

Zehn Tage Klever Weihnachtsmarkt stehen bevor: Von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, erfüllt der Duft von Plätzchen, Mandeln und Glühwein den Forstgarten. Im Lichterglanz und bei stimmungsvoller Musik können die Besucher dort Präsente finden, die es nicht in jedem Kaufhaus oder Supermarkt gibt. An jedem Tag gibt es ein buntes Programm in den historischen Klever Parkanlagen.

Nachdem am Freitag, 1. Dezember, der Kinderchor der Musikschule ab 16.30 die Besucher musikalisch auf den Weihnachtsmarkt einstimmt, wird gegen 17 Uhr Bürgermeisterin Sonja Northing den 43. Klever Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen. Am Abend spielt der Musikverein Rindern 1952.

Jeden Tag spielen und singen unterschiedliche Gruppen und Chöre, auch aus den benachbarten Niederlanden. An den Wochenenden beginnt das Programm bereits gegen 14 Uhr, durch die Woche fällt der Startschuss für das Musikprogramm meist am späten Nachmittag.

Ein Höhepunkt ist sicher der Besuch des Nikolauses am Mittwoch, 6. Dezember, um 17 Uhr. Er wird Weckmänner an die Kinder verteilen. Am Samstag, 9. Dezember, tritt als weiteres Highlight das "Vierscher Rat Pack" auf, das Musik von Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. spielt. 38 Aussteller werden ihre Stände an den Wegen der Klever Gärten in der Nähe der Tiergartenstraße aufbauen und zehn Tage lang ihr buntes Angebot präsentieren. Darunter findet sich viel Handgemachtes und Dekoratives für die Wohnung. Neben den Stammgästen finden sich einige Anbieter mit neuen Angeboten. So gibt es eine zusätzliche Bude mit Holzarbeiten und einen Stand mit feinsten Pralinen. Die Besucher können in diesem Jahr auch handgemachte Mützen und Schals, handbemalte T-Shirts aus Indonesien, Lederwaren, Keramikschmuck, Acrylbilder oder Kupferarbeiten erstehen. Das Kolpinghaus verkauft Glühwein.

In diesem Jahr verspricht der Weihnachtsmarkt im Forstgarten eine besonders schöne Atmosphäre. "Die Inseln werden wie beim Lichterfest beleuchtet, der Blumenhof mit LED-Scheinwerfern ausgeleuchtet, der ganze Park wird mit einbezogen", kündigt Hans-Heinz Hübers von den Klever Umweltbetrieben an. Die größte Attraktion: Erstmals wird ein riesiger, mit LEDs beleuchteter Schwan im Blumenhof stehen. Mehr als fünf Meter lang und 2,50 Metzer hoch ist das eindrucksvolle Kunstwerk, das ein Highlight des Weihnachtsmarkts werden soll.

Wer keine Mühe mit der Parkplatzsuche haben will, kann für einen Euro den Service des Klever Unternehmens Look Busreisen nutzen. Die Busse fahren stündlich und decken die Haltestellen Bahnhof, Markt/Linde, Koekkoek-Platz und Forstgarten ab.

Der Markt ist von Montag bis Freitag von 15 bis 21 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag von 12 bis 21 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Weihnachten im Forstgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.