| 00.00 Uhr

Kleve
Weihnachten im Schuhkarton

Kleve. Das Kinder- und Jugendzentrum Kalle unterstützt erstmals die Geschenkaktion für Kinder in Osteuropa und anderen Ländern. Ein Schuhkarton, gefüllt mit Kleinigkeiten, wird dabei zu einer Weihnachtsfreude für ein Kind in Not.

Glücksmomente verlieren nie ihre Besonderheit. Bereits zum 22. Mal findet in diesem Jahr die Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton" des christlichen Vereins "Geschenke der Hoffnung" statt. Seit über 20 Jahren erleben Kinder in Osteuropa und anderen Ländern, wie Glaube, Hoffnung und Liebe durch einen Schuhkarton für sie greifbar wird. Allein im letzten Jahr gingen 388.673 individuell gepackte Schuhkartons aus dem deutschsprachigen Raum auf die Reise.

In diesem Jahr engagiert sich auch das Klever Kinder- & Jugendzentrum Kalle für diese Aktion und ist in der Region Kleve erstmals als offizielle Sammelstelle mit dabei. Ein einfacher Schuhkarton, gefüllt mit Kleinigkeiten, wird dabei zu einer Riesen-Weihnachtsfreude für ein Kind in Not. Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder einen vorgefertigten Karton im Kalle abholen. Den Karton mit neuen Geschenken für ein Kind (Junge oder Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren) füllen und am besten auch eine Spende von acht Euro für Transport und Durchführung der Aktion einplanen. Den gepackten Karton zusammen mit der Spende dann im Kinder- und Jugendzentrum Kalle , Lindenallee 99, direkt neben der Christus-König-Kirche, abgeben - und fertig.

Dies ist werktags von 13 bis 19.30 Uhr möglich. Der Letzte Abgabetermin für die Kartons ist der 15. November.

Dann machen sich die Kartons von Kleve aus über die Zentrale in Berlin auf die Reise in verschiedene osteuropäische Länder wie Rumänien, Bulgarien und Tschechien, aber auch nach Weißrussland, in die Ukraine und die Mongolei.

"In den Zielländern werden die Päckchen vor Weihnachten von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen zielgerichtet an bedürftige Kinder verteilt", erklärt Frank Rensing aus dem Kalle, der die Aktion schon seit ein paar Jahren kennt. Das Kalle-Team würde sich jedenfalls freuen, wenn sich viele Klever mit einem Karton an dieser Aktion beteiligen und so etwas von der Weihnachtsbotschaft in die Welt tragen, sagt Rensing.

Weitere Informationen zum Packen gibt es online unter www.jz-kalle.de sowie bei den Kalle-Mitarbeitern unter Tel. 02821 14548.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Weihnachten im Schuhkarton


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.