| 00.00 Uhr

Kalkar
Weihnachtskonzert in der Kalkarer St.-Nicolai-Pfarrkirche

Kalkar. Wer die St.-Nicolai-Kirche durch das Turmportal betritt, sieht gleich rechts in der dreischiffigen Hallenkirche die im Vergleich zu allen anderen Altären großformatig geschnitzten Figuren im Altar der heiligen Anna mit ihren drei Ehemännern und ihrer Tochter Maria und deren fröhlich präsentierten Kind Jesus. Das war übrigens bis zum prüden 19. Jahrhundert gänzlich nackt. Oben darüber ist der Himmel nicht nur voller Geigen: Die neben Gottvater singenden und musizierenden Engel halten Flöten und Hörner, ja sogar eine kleine Orgel.

Die Musik im Gotteshaus hat in Kalkar gute Tradition: Am Samstag, 19. Dezember, vor dem 4. Advent ist um 19 Uhr wieder weihnachtliche Einstimmung pur mit dem Musik Verein von Calcar, der Nikolaus-Kantorei und dem Pankratius-Chor. Küster Roland van Weegen hat mit den Krippenbauern schon seit dem 1. Advent wechselnde Szenen in der historischen Krippe aufgebaut. Und Wolbert Baars und Jan Szopinski haben den Musikern Anspruchsvolles aufs Notenpult gelegt.

Die traditionell reichlich vertretene Zuhörerschaft darf sich auf einen festlichen Abend freuen. In zwei Blocks werden sich die Bläser des Musikvereins vorstellen: "Friends for Life", "Gospel Christmas", und der "Abendsegen" aus der Oper "Hänsel und Gretel" leiten in das adventliche Programm über. "Elysium" "Halleluja" und "Mary's Boy Child" sowie ein Weihnachtsliederpotpourri lassen wieder das starke Ambiente des Annenaltars vor Augen kommen.

Am Ende wird natürlich auch der gemeinsame Gesang im großen Gotteshaus, verstärkt durch die beiden erfahrenen Chöre, nicht zu kurz kommen. "Veni, veni Emmanuel" hat Jan Szopinski für die Chöre selbst bearbeitet sowie auch das "In dulci jubilo". Werke von Carl Riedel, dem polnischen Komponisten Jan Maklakiewicz und von David Willcocks kommen zu Gehör. Und natürlich wird der Abschluss wieder mit zwei Liedern gemeinsam von den Sängerinnen und Sängern und den Bläsern musiziert.

Dass die Musiker sozial unterwegs sind, zeigt an, dass am Ende eine Kollekte nicht für die Vereine, sondern für die Aktion der Medikamentenhilfe in Krisengebieten steht. Von MEDEOR in Tönisvorst ist schon manches in der Welt bewegt worden. Ferner gehört die Weihnachtsliederaktion in den Seniorenheimen und auf dem Kalkarer Markt am Nachmittag des Vierten Advent zum Jahresprogramm des Musikvereins: Wer Kalkar am Abend des 4.

Advent, 19. Dezember besucht, wird die Bläser des Musikvereins gegen 19 Uhr auf den Rathaustreppen mit ihren Weihnachtsliedern erleben können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Weihnachtskonzert in der Kalkarer St.-Nicolai-Pfarrkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.