| 00.00 Uhr

Kleve
Weihnachtsmarkt im Klever Forstgarten

Kleve: Weihnachtsmarkt im Klever Forstgarten
Im beleuchteten Forstgarten können sich Gäste auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen und in den Ständen stöbern. FOTO: Evers, Gottfried (eve)
Kleve. Vom Freitag, 27. November, bis zum Sonntag, 6. Dezember, können Besucher an adventlich geschmückten Ständen nach Geschenken stöbern oder Glühwein und Bratwurst essen. Die Organisatoren hoffen auf passendes, winterliches Wetter. Von Ann-Lea Woitge

Die Vorweihnachtszeit steht vor der Tür: Die Städte erleuchten in bunten Lichtern, es gibt leckeres Gebäck und natürlich besuchen die Menschen Weihnachtsmärkte. Der 14. Klever Weihnachtsmarkt im Forstgarten - "insgesamt" ist es der 41., früher standen die Buden auch zu Füßen der Schwanenburg - findet dieses Jahr von Freitag, 27. November, bis Sonntag, 6. Dezember, statt. Auch diesmal versprechen die Organisatoren eine breite Auswahl an Attraktionen.

"Diesmal haben wir 39 Beschicker, also Buden mit verschiedenen Waren und Essen", sagt Gert Schel, Vorsitzender des Weihnachtsmarktvereins. Die Organisation habe auf Grund des Engagements wieder gut funktioniert, es hätten sich viele Geschäfte beteiligt. Die Vereinsmitglieder hoffen, dass der Markt wieder von vielen Menschen besucht wird: "Weg vom Kommerz soll der Markt traditionell gehalten werden. Das ist vielleicht etwas 'Old Fashion', aber genau das zieht die Besucher an. Wir hoffen natürlich auch, dass auch dieses Jahr wieder viele junge Leute vorbei kommen", so Ute Schulze-Heiming, Chefin beim Stadtmarketing Kleve und Mitglied des Weihnachtsmarktvereins. Den Veranstaltern sei wichtig, dass traditionelle, winterliche Stimmung aufkäme, dass nicht nur leckeres Essen und Trinken geboten werde, sondern dass man auch schöne Buden hätte.

"Zu den Highlights gehört die Kunsthandwerkergruppe aus Holland - 'de olde tied'. Sie waren schon letztes Jahr eine Attraktion und beschäftigen sich beispielsweise mit Korbflechten, Seife machen und Schnitzerei", so Schel. Außerdem biete der Familienbetrieb Unkrieg-Gast vom MU-Café aus Emmerich wieder selbst gemachten Kaffee an: Dabei solle das Handwerk im Mittelpunkt stehen. Fair gehandelter Kaffee werde in einer italienischen Siebträgermaschine zu Spezialitäten zubereitet. Auch der Streichelzoo aus dem Klever Tiergarten ist wieder dabei. Die weiblichen Besucher können sich über Gold- und Silberschmuck von Sabine van Koeverden freuen, so Schulze-Heiming. Wie immer werden soziale Gruppen - wie etwa der Leprakreis oder der kleverische Verein und das Kolpinghaus - mit Ständen im Forstgarten vertreten sein. "Das Musikprogramm des Weihnachtsmarktes ist sehr vielfältig. Über Kindergartenchöre bis hin zu Blasmusik ist alles mit dabei", verspricht Hans Bernd de Graaff. Ein besonderes Highlight sei die Gruppe "Viersche Ratpack", da sie sich an dem Programm von Weltstars wie Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. orientieren. Die drei Männer spielen am Samstag, 5. Dezember, ab 15. 30 Uhr. Es wird einen Mix aus Komik, Swing, Jazz und Weihnachtslieder geben.

"Durch die Hilfe von Sponsoren und weil die Beschicker ihr Buden selber zahlen, machen wir uns über Finanzen vorerst keine Sorgen", so Schulze-Heiming. Ohne Sponsoren wie Grundbesitz Zevens, Sparkasse Kleve und den Stadtwerken Kleve wäre der Aufbau des Weihnachtsmarkt nicht möglich gewesen, sagt Gert Schel.

Weitere Informationen und auch Daten zu den musikalischen Auftritten finden Interessierte im Internet auf: www.kleverweihnachtsmarkt.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Weihnachtsmarkt im Klever Forstgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.