| 00.00 Uhr

Kranenburg-Frasselt
Wer wird der neue König im Reiterdorf Frasselt?

Kranenburg-Frasselt. Schützen suchen die Nachfolger für Stephan und Lisa-Marie Weßling sowie Schülerprinz Sebastian Rogall. Alle Bürger sind eingeladen. Von Stephan Derks

Nein, so wie in manchen Dörfern der Region soll es im Reiterdorf Frasselt nicht passieren, dass beim hiesigen Schützenverein im Rahmen des traditionellen Königschießens kein Nachfolger auf die höchste Würde innerhalb des Vereins ermittelt wird. Das ist zumindest vorher das erklärte Ziel vom Vorsitzenden Frank Jansen und seinem Stellvertreter Andreas Röder.

Daher ist die gesamte Dorfbevölkerung von Frasselt eingeladen, am morgigen Samstag, 29. August, ab 16 Uhr auf der Schützenwiese am Treppkesweg 3 Zeuge zu werden, wer die Nachfolge von Schützenkönig Stephan Weßling, der Prinzessin Lisa-Marie Weßling und dem Schülerprinzen Sebastian Rogall antreten wird.

"Ich bin mir sicher, dass wir nach einem ereignisreichen Jahr im Kreise der Schützenfamilie und unter Begleitung des Throngefolges zu etlichen Terminen, würdige Nachfolger für die noch amtierenden Majestäten finden", gibt sich Andreas Röder im Vorfeld des Schießens gegenüber unserer Zeitung bewusst optimistisch.

Eröffnet wird das Königschießen in Frasselt traditionell mittels Abgabe der ersten Schüsse auf den hölzernen Vogel durch den Kranenburger Bürgermeister Günter Steins, Ortsvorsteher Johannes Krebbers sowie Pfarrer Dr. Joseph Kallunkamakal.

"Nach der Vergabe der Pfänderorden bei den Senioren sowie bei den Jungschützen wird es am Abend mit dem Antreten der Schützen zum König- und Prinzenschießen noch einmal so richtig spannend, wobei der Verein auf zahlreiche Anwärter hofft, um mit den neuen Würdenträgern eine Woche später die Dorfkirmes feiern zu können", so erzählt Röder weiter.

Wann die Suche nach den neuen Regenten beendet sein wird, verkündet seit vielen Jahren das traditionelle Abfeuern von Böllerschüssen. Im Anschluss an den Gratulationsreigen wird DJ Helmut im Schützenhaus seine Platten auspacken und auflegen, die Party soll bis in die frühen Morgenstunden dauern. Und wer lange feiern will, der muss auch ordentlich gestärkt dafür sein. Neben Kaffee und Kuchen werden Pommes sowie Würstchen vom Grill zu erschwinglichen Preisen angeboten. Und der Getränkestand ist bestens gefüllt und natürlich gut gekühlt, verspricht der Organisator.

Was die Regentschaft der noch amtierenden Majestäten im Reiterdorf Frasselt anbelangt, so endet diese erst am kommenden Samstag, 5. September, nach dem Schützenumzug durch das Dorf und der Proklamation der neuen Würdenträger im Festzelt an der Dorfkirche.

Außerdem steht in Frasselt noch die alljährliche Kirmes aus. Zu den genauen Plänen wird es in den kommenden Tagen ausgearbeitete Informationen geben, sagen die Veranstalter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Frasselt: Wer wird der neue König im Reiterdorf Frasselt?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.