| 00.00 Uhr

Kalkar
Werbefachleute geben Einblicke

Kalkar. Unternehmerabend mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve in Kalkar war gut besucht.

Britta Schulz, die Bürgermeisterin der Stadt Kalkar, hat beim aktuellen Unternehmerabend mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve im Ratssaal das neue Wohnbaugebiet an der Heinz-Seesing-Straße vorgestellt. Die direkte Anbindung an die Innenstadt und der attraktive Preis von 138,50 Euro pro Quadratmeter sind laut der Verwaltungs-Chefin Faktoren, die das neue Baugebiet mit 19 Grundstücken attraktiv machen. "Die Nachfrage nach Bauland ist in der Nicolaistadt sehr gut", versicherte die Bürgermeisterin.

Auch deshalb soll an der Kirchstraße im nächsten Jahr für sieben weitere Familien geplant werden. Für das ehemalige Schulareal in Altkalkar an der Birkenallee wünscht sich Britta Schulz ein "qualitätsvolles und zukunftsweisendes Nutzungskonzept, wie es das generationenübergreifende Wohnen" sein könnte. An der Talstraße wolle und werde ein privater Investor Mehrfamilienhäuser schaffen.

Aber auch für Investoren aus dem gewerblichen Bereich stehen in Kalkar die Türen offen. Sowohl in Kehrum, in den Gewerbegebieten "An Wesselskath" und "Auf dem Großen Damm", wie im neuen Gewerbegebiet Kalkar-Ost stehen Flächen bereit. Bei 32 Euro pro Quadratmeter beginnt die Preis-Skala für Gewerbeflächen. Ein Grund mehr, die Niedrigzins-Phase für bauliche Aktivitäten zu nutzen.

Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers, der an diesem Abend auch den Dehoga-Vorsitzenden, Werbering-Chef und Wunderland-Geschäftsführer Han Groot Obbink begrüßte, gratulierte der Nicolaistadt zu ihren 182.318 Übernachtungen im letzten Jahr. Damit habe Kalkar als "touristischer Magnet" um mehr als zehn Prozent zugelegt und eine Kaufkraft angezogen, die jenseits von 18 Millionen Euro liegt, betonte der Wirtschaftsförderer.

Einen ebenso frischen wie informativen Beitrag lieferten die Moderatorin Andrea Franken, die Mediengestalterin Ilka Janhsen und die PR-Texterin Katrin Reinders. Alle drei wollten den 55 Gästen des Unternehmerabends zu einem Einstieg in die Geheimnisse des Marketing, der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit bieten. "Tue Gutes und rede drüber - Der richtige Mix für den öffentlichen Unternehmensauftritt" war der Beitrag überschrieben, mit dem über das Logo und seinen Wiedererkennungswert gesprochen wurde, die Bedeutung von Hausfarben herausgestellt und die wachsende Akzeptanz von Facebook-Verbindungen unterstrichen wurde. "Kurz, klar und bildhaft" haben nach Ansicht der drei Referentinnen erfolgversprechende Presse-Mitteilungen zu sein, die eines nicht vergessen dürften: den Nachrichtenwert.

Wer sich im Rahmen eines Workshops - für alle Teilnehmenden kostenfrei - vertiefend mit den Themen "Werbung und PR" befassen möchte, der kann sich bei der Stadt Kalkar, Wirtschaftsförderin Andrea Wälbers, Telefon 02824/130, anmelden. Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve hat - gefördert von den Sparkassen und Volksbanken im Kreisgebiet - eine Vertiefung der Inhalte vorgesehen. Der Termin ist noch in der Endabstimmung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Werbefachleute geben Einblicke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.