| 00.00 Uhr

Kranenburg
Windkraft: Baugenehmigung wohl frühestens 2018

Kranenburg. Das Thema "Windkraftanlagen im Reichswald" wird derzeit in Kranenburg wesentlich entspannter behandelt. Zumindest, was die zeitliche Abläufe betrifft. Stress gibt's hier aktuell keinen mehr. Grund dafür ist die Fortschreibung des Regionalplans. Dieser Plan legt unter anderem auch fest, wo Konzentrationszonen für Windkraftanlagen ausgewiesen werden können. Im aktuellen Entwurf ist die Vorrangzone im Reichswald dargestellt. Ob diese dort auch bleibt, steht jedoch nicht fest. Der Regionalplanung soll frühestens Ende 2017 verabschiedet werden. Doch gibt es Fachleute, die davon ausgehen, dass es eher 2018 wird, bevor der Regionalplan rechtskräftig wird. Erst dann könnte, falls alle anderen Voraussetzung geschaffen sind, der Bauantrag genehmigt werden. Wird die Fläche aus dem Regionalplan gestrichen, hat sich das Thema "Vorrangzone im Reichswald" für Kranenburg ohnehin erledigt.

Auf der jüngsten Planungs- und Umweltausschusssitzung wurde deutlich, dass, falls es nicht zu dem Bau der zwölf geplanten Anlagen im Wald kommt, lediglich an zwei anderen Stellen im Gemeindegebiet die Möglichkeit besteht, eine Windkraftanlage zu bauen. Eventuell könnten an einem Standort zwei Anlagen stehen, so dass man höchstens auf drei Anlagen käme. Somit kann Bürgermeister Günter Steins eine große Sorge genommen werden, der stets die "Verspargelung der Landschaft" durch Windkrafträder befürchtete.

SPD-Ratsmitglied Jürgen Franken wollte wissen, ob man einen Plan B habe, falls es nicht zur Genehmigung der Vorrangzone im Wald komme. Immerhin gäbe es erheblichen Vorbehalte auch seitens der Kreises, der sich gegen den Bau von Windrädern im Wald ausgesprochen hatte. Für Bürgermeister Steins gibt es aktuell keinen Grund, sich mit irgendwelchen "hypothetischen Szenarien" zu beschäftigen. "Derzeit spricht mehr für die Umsetzung als dagegen. Schließlich ist die Zone im Entwurf des Regionalplans eingetragen", sagt Steins.

(Jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Windkraft: Baugenehmigung wohl frühestens 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.