| 00.00 Uhr

Kleve/Goch-Kessel
Windkraft im Wald: Gegner laden zur Tour

Kleve/Goch-Kessel. Die Bürgerinitiative Gegenwind im Reichswald und der Verkehrs- und Heimatverein-Kessel laden alle Bürger ein, die den Reichswald in seiner jetzigen Form erhalten wollen. Der Kranenburger Rat und Bürgermeister Günter Steins planen, Windkraftanlagen im Reichswald errichten zu lassen. Für die Natur, die Tiere und nicht zuletzt für die Menschen im Umfeld würde dieser Schaden für immer bleiben, so die Initiative. Allerdings ringen die Politiker des Kreistages und des Regionalrates noch um eine Entscheidung.

Fachleute wie Biologen und Ornithologen werden Interessierte in kleinen Gruppen am kommenden Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr, zeigen, wie "reich" der Wald ist. Josefa Liebrand "die Waldhüterin" wird den Teilnehmern von den Besonderheiten des Reichswaldes erzählen. Treffpunkt ist der Parkplatz Kartenspieler Weg/B 504. Für Besucher, die nicht gut zu Fuß sind, und für Kinder werden Pferdekutschen bereit stehen. Radfahrer können an einer geführten Rad-Tour teilnehmen. Für Erfrischungen ist gesorgt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Goch-Kessel: Windkraft im Wald: Gegner laden zur Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.