| 00.00 Uhr

Kleve
"Wir Basketballer bieten Spannung pur"

Kleve: "Wir Basketballer bieten Spannung pur"
Jens Speh ist Vorsitzender vom Basketballkreis Niederrhein. Er wünscht sich eine neue Homepage, um wichtige Termine anzukündigen FOTO: Evers, Gottfried (eve)
Kleve. Kandidat eins ist der Basketballkreis Niederrhein, der sich eine neue Website wünscht. Weil die alte aus dem letzten Jahrtausend stammt und sich wirklich niemand mehr dort zurechtfindet. Von Nicole Scharfetter und Gottfried Evers (Fotos)

Dass Fußball die Top-Sportart in Deutschland ist, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Wenn man an die Millionen denkt, die ein Mario Götze verdient - da wird einem ganz schwindelig. Dass Fußball aber nicht alles ist, weiß Jens Speh. Er ist Basketballer durch und durch. Ob als Spieler - zumindest früher mal -, als Schiedsrichter oder Vorsitzender vom Basketballkreis Niederrhein.

Speh weiß, wie zackig so eine Partie abläuft und wie schnell ein Zehn-Punkte-Rückstand zu einer Führung wird. "Außerdem spielt man im Basketball nie zu null", sagt er. Langeweile ist also ausgeschlossen. Ganz im Gegensatz zum Fußball, wo zähe Partien schon mal vorkommen - auch wenn das die Kicker jetzt alle gar nicht gern hören. Einen Riesenvorteil haben die Fußballer allerdings: Geld. Nicht nur in der Götze-Liga. Das fehlt den Basketballern an vielen Ecken und Enden.

"Wir machen unsere Arbeit ehrenamtlich", sagt Speh. Nach Feierabend und an Wochenenden. Da bleibt nicht viel Zeit, um noch eine schicke Website zu gestalten. Deswegen hat sich Speh beworben, weil die Homepage aus dem letzten Jahrtausend ist. "Wir sind 1998 online gegangen", erzählt er. Das sagt ja schon einiges. Außerdem fehle einfach die Manpower, um das alte Ding mit Infos zu bestücken.

Der Basketballer wünscht sich eine Seite, die schnell die wichtigsten Infos gibt. Damit die rund 20 Vereine mit 100 Teams und 1000 Spielern, die dem Basketballkreis angehören, ruck zuck alles finden, was sie suchen. "In Emmerich hat zum Beispiel gerade ein Streetball-Turnier stattgefunden", sagt Jens Speh. Über die Homepage habe sich da aber sicher niemand hinverirrt.

In erster Linie wünscht sich Speh, dass durch einen tollen Auftritt im Internet mehr Kinder und Jugendliche zum Sport kommen. "Sport ist nämlich eine tolle Freizeitbeschäftigung", findet er. Die Pflege der Seite wäre gar kein Problem, "ich hoffe aber, dass ich bei Fragen mich immer an die AG wenden kann", sagt Speh.

Soll Jens Speh vom Basketballkreis Niederrhein das Geld für die Website bekommen? Hier geht es zur Abstimmung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Wir Basketballer bieten Spannung pur"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.