| 00.00 Uhr

Kleve
Wirtschaftsjunioren treffen Sonja Northing "auf ein Bier"

Kleve. Nur wenige Meter von ihrem künftigen Amtssitz am Minoritenplatz entfernt trafen sich die Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve im Café Pias mit Sonja Northing. Dabei hatte die Klever Bürgermeisterin das erste Aufeinandertreffen mit den Jungunternehmern noch vor Augen: Die Junioren waren Ausrichter einer Podiumsdiskussion in der Klever Stadthalle im Vorfeld der Bürgermeisterwahlen 2015. Rückblickend sei dies eine anstrengende und anspruchsvolle, aber gerade für sie erfolgreiche Veranstaltung gewesen, so Northing mit einem Augenzwinkern.

Der Einladung der Wirtschaftsjunioren als erster Gast der neuen WJ-Reihe "Auf ein Bier mit..." sei sie daher gerne gefolgt. Im Mittelpunkt des Abends stand ein gegenseitiges Kennenlernen von junger Wirtschaft und der Bürgermeisterin. Ihr Ziel sei es, so Northing, Kleve als wachsende Stadt positiv begleiten und behutsam zu entwickeln. Die Hochschule Rhein-Waal sowie die mittelständischen Unternehmen seien dabei einer wichtiger "Motor" der städtischen Entwicklung.

Nun seien Politik, Verwaltung Bürgerschaft und Wirtschaft gefragt, die hervorragenden Entwicklungschancen auch zu ergreifen, so Northing.

Als größte Herausforderung ihrer nun bereits halbjährigen Amtszeit sei die Integration der in Kleve ankommenden Flüchtlinge. Ihre beruflichen Erfahrungen als Fachbereichsleiterin für Arbeit und Soziales seien dabei sehr hilfreich. An die Wirtschaftsjunioren appellierte Sonja Northing, diesen Integrationsprozess zu flankieren, beispielsweise durch die Bereitstellung von Praktikums-, Arbeits- oder Ausbildungsplätzen.

Juniorensprecher Carsten Meteling skizzierte das Engagement der Wirtschaftsjunioren im Bildungsbereich und verwies dabei auf die Nacht der Ausbildung, die am 22. April in Kleve stattgefunden hat. Hier sei man seit Jahren Mitausrichter.

Gerne erklärten sich die Junioren bereit, das bereits bestehende Engagement bei der Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung weiter fortzusetzen. Bürgermeisterin Sonja Northing und die Wirtschaftsjunioren wollen den Austausch über die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt auch in Zukunft fortsetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Wirtschaftsjunioren treffen Sonja Northing "auf ein Bier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.