| 00.00 Uhr

Kleve
"WortSpiel" verzaubert Zuschauer im XOX

Kleve. Die Nacht ist für viele Menschen ein Mysterium. Die Gruppe WortSpiel singt und spricht über Facetten. Von Ann-Lea Woitge

Die Nacht hat viele Gesichter: Die Kinder gruseln sich vor den Monstern, die zur Geisterstunde leise krächzend unter dem Bett hervorkriechen. Andere genießen romantische Stunden in trauter Zweisamkeit. Ein anderes Mal ist die Nacht Zeuge wilder Ausschweifungen. Sie sieht alles, was am Tag nicht zum Vorschein kommt.

Nach zwei Jahren verschlägt es die Mainzer Gruppe "Wortspiel" wieder nach Kleve, ins XOX-Theater. Ein Lesekonzert mit dem Titel "Gute Nacht" lud die Gäste dazu ein, die Facetten der Nacht, durch Gesang und Poesie, zu durchleben. "So sehr wir uns der Nacht auch nähern können, am Ende bleibt sie immer ein Geheimnis", sagt Christian Hoch, Gitarre und Gesang.

Das kleine, aber feine XOX-Theater in Kleve bot genau die passende Atmosphäre zum Kontext. Kinosessel und die kleine Bühne versprachen Wohnzimmeratmosphäre. Elisabeth Verhoeven, in Kleve aufgewachsen mit derzeitigem Wohnsitz in Mainz, wurde unterstützt von drei Männern: Peter Holdenried, Christian Hoch und Hansi Lawall. Die Gruppe fasst in ihrem Programm alles das auf, was die Nacht zu bieten hat: Grusel, Entspannung und natürlich auch etwas Erotik. Nicht, dass die Gruppe das schauspielerisch verkörperte. Vielmehr war es eine angenehme Mischung aus Gesang und Text. Unter anderem die Beatles, Klaus Hoffmann und Konstantin Wecker, aber auch große Dichter wie Rainer Maria Rilke oder Shakespeare waren eine Inspiration für die Gruppe. In Eigenumsetzung mit Gitarre, Cello und Akkordeon, Gesang und Poesie, wickelte die Truppe das leider (!) eher kleine Publikum geschickt um den Finger. Mal fühlte man sich in seine Kindheit zurückversetzt und wollte sich von "Der Mond ist aufgegangen" in den Schlaf singen lassen. Mal hielt "Gerda" (Klaus Hoffmann) das Publikum wach. Das etwa zwei stündige Programm versprach abwechslungsreiche Unterhaltung.

Das lag es auch an der sehr authentischen Theater-Truppe: Elisabeth Verhoeven, freiberufliche Sprecherin des WDR, zog die Zuhörer mit ihrer Stimme in den Bann und gab Anreiz zum Nachdenken. Für das Programm ernteten die vier sympathischen Spieler großen Applaus. Jederzeit wieder einen Besuch wert!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "WortSpiel" verzaubert Zuschauer im XOX


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.