| 00.00 Uhr

Kleve/Goch
Zahl der Arbeitslosen geht erneut zurück

Kleve/Goch. Weiterhin positiv entwickeln sich die Arbeitslosenzahlen im Bereich der Arbeitsagentur Wesel. "Vor der Winterpause zeigt sich der Arbeitsmarkt in den Kreisen Wesel und Kleve robust. Mit einem erneuten Rückgang der Arbeitslosigkeit neigt sich ein stabiles Jahr auf dem Arbeitsmarkt dem Ende zu", bilanziert Behördenleiterin Barbara Ossyra. Saisonbedingt lasse zwar nun die Nachfrage nach Mitarbeitern etwas nach. Dennoch konnten im November immerhin gut 1400 Personen eine Tätigkeit am ersten Arbeitsmarkt beginnen und dadurch ihre Arbeitslosigkeit beenden. "Dazu zählten erneut zahlreiche junge Menschen."

Im Kreis Kleve registrierte die Agentur im November 10.006 Arbeitslose. Das ist ein Rückgang um 20 Personen oder 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Mit einem Minus von 97 Personen oder einem Prozent liegt die Arbeitslosigkeit unter dem Niveau des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote veränderte sich im Berichtsmonat nicht und lag weiterhin bei 6,3 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 6,4 Prozent.

Im Bereich der Geschäftsstelle Kleve hat sich die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November um 21 auf 3097 Personen verringert. Das waren 76 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis betrug im November 7,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,5 Prozent. Bei der Geschäftsstelle Goch, zu der auch Kevelaer und Weeze gehören, waren im November im Vergleich zum Oktober 47 Arbeitslose mehr gemeldet, insgesamt 2594. Das waren 51 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im November 6,2 Prozent (Oktober 6,1 Prozent). Damit liegt Goch im Ranking der Geschäftsstellen hinter Geldern und Kamp-Lintfort auf Platz drei. Vor einem Jahr belief sich die Quote auf 6,4 Prozent.

(cat)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Goch: Zahl der Arbeitslosen geht erneut zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.