| 00.00 Uhr

Kleve
Zugang zu Geldautomaten nachts gesperrt

Fotos: Nettetal: Unbekannte sprengen Geldautomaten
Fotos: Nettetal: Unbekannte sprengen Geldautomaten FOTO: Jungmann
Kleve. Die Klever Sparkasse zieht Konsequenzen aus der Serie von Geldautomaten-Sprengungen, die sich in jüngster Zeit am Niederrhein ereignet hat. Die SB-Geräte werden von 0 bis 5 Uhr nicht zugänglich sein.

Auch im Kleverland sind in diesem Jahr bereits mehrere Geldautomaten gesprengt worden. Selbstbedienungs-Center der Sparkasse Kleve waren in den letzten 15 Monaten fünfmal Ziel dieser kriminellen Banden - zuletzt die Filiale in Bedburg-Hau. Daraus zieht die Sparkasse nun Konsequenzen: Zwischen 0 und 5 Uhr wird ab dem 26. Oktober kein Zugang mehr zu den SB-Geräten in der Hauptstelle sowie den Geschäftsstellen Kranenburg, Kalkar, Kellen, Kleve Ludwig-Jahn-Straße (dort schon ab 22 Uhr), Materborn, Rindern, Bedburg-Hau und Uedem möglich sein. Außerdem werden in den genannten Zeiträumen auch die SB-Stellen im Klever Kaufhof sowie an der Hoffmannallee 106 geschlossen. Zudem werde ein Sicherheitsdienst mit nächtlichen Kontrollfahrten beauftragt, hieß es in der Erklärung des Geldinstituts weiter.

Audi-Bande setzt offenbar Fluchtauto in Brand FOTO: Jungmann

Die Sparkasse bittet ihre Kunden um Verständnis, dass dadurch die nächtliche Bargeldver- und -entsorgung eingeschränkt wird. Die Sorge, dass es durch die Sprengungen zu zufälligen Personenschäden kommt - teilweise befinden sich Wohnungen im Sparkassengebäude oder sie grenzen direkt an - ist zu groß. Auch die Einstellung des Geschäftsbetriebs einer Geschäftsstelle für längere Zeit aufgrund von erheblichen Beschädigungen der Bausubstanz durch eine solche Gasexplosion würde eine ungleich größere Zahl von Kunden betreffen als es die nächtliche Schließung tut. In Abstimmung mit externen Sicherheits-Experten arbeitet die Sparkasse zudem an weiteren Maßnahmen, um Sprengungen von Geldautomaten künftig ausschließen zu können.

Der Sparkasse ist klar, dass die Sicherungsmaßnahme nicht allen Kunden gefallen wird. Deshalb sollen Kunden, von denen man weiß, dass sie zwischen 0 und 5 Uhr die Automaten benutzen, persönlich informiert werden. "Das sind auch sehr wenige", sagte ein Sprecher der Klever Sparkasse. Zudem verweist er auf Erfahrungen, die die Sparkasse in Goch mit der nächtlichen Schließung der Geldautomaten gemacht habe. Anfangs hätten noch einige Kunden gemurrt, nun aber hätten sich alle an die Maßnahme gewöhnt.

Geldautomat in Mönchengladbach gesprengt FOTO: dpa, ve htf

Das bei der Sprengung im September beschädigte SB-Center in Bedburg-Hau, Baumannshof, soll noch vor Weihnachten wieder in Betrieb genommen werden. Das SB-Center in Kranenburg - dort scheiterte eine Sprengung am 19. Oktober - wird voraussichtlich nur wenige Tage außer Betrieb sein.

(dido)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Zugang zu Geldautomaten nachts gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.