| 00.00 Uhr

Kleve
"Zukunft e.V." führt jetzt "Mom's" und "Aquarium"

Kleve. Der von Polizisten gegründete Verein "Stop Crime" hat sich jetzt umbenannt. Es gibt Angebote für alle Kinder. Von Anja Settnik

Kinder von der Straße holen, damit sie nicht "auf die schiefe Bahn geraten" - das liegt nicht nur im Interesse der Eltern, sondern der gesamten Gesellschaft. Deshalb ist die Gewaltprävention für die Polizei eine sehr wichtige Aufgabe. Einen Jugendhilfe-Verein "Stop Crime" zu nennen schien den Polizeibeamten 1992 nahe liegend. Inzwischen allerdings finden Heinz Vetter und seine Mitstreiter, dass ihr Engagement mit "Stop Crime" nicht mehr passend umschrieben ist. Sie nennen sich jetzt "Zukunft e.V..

Die beiden Klever Jugendheime, die die Organisation betreibt, werden von Kindern aus der Umgebung besucht. Das "Mom's" in der Klever Oberstadt macht auch benachteiligten Kindern und Jugendlichen besondere Angebote, im "Aquarium" in Donsbrüggen fühlen sich die Jüngeren wohl - auch solche aus Donsbrüggen. Beide Gruppen dürften sich von "Zukunft e.V.", wie der Trägerverein, zu dem noch immer viele Polizisten gehören, nun heißt, angesprochen fühlen.

Im "Aquarium" wurde jetzt ein von den Kindern und ihren Betreuerinnen "gedrehter" Film gezeigt. Vorausgegangen war ein Projekt, das die Praktikantinnen Sarah und Jutta geleitet hatten. Für ihre Unterstützung dankte Leiterin Janine Hübner den beiden herzlich. "Ich komme gerne, weil Janine toll ist, weil wir hier Kickern und Basteln können, im Sommer im Garten toben und Spaß haben", sagt Kelyan, der auch ´ erklärt, worum es in dem Film geht: "Da ist ein Jugendhaus, dessen Chefin weint, weil Tiere verschwinden. Es sind Kinder, die da als Tiere auftreten. Und dann kommen Star-Wars-Leute dazu, die dunkle Seite der Macht ist zu sehen." Wer den Film nicht sehen wollte, ließ sich den Kuchen schmecken und besichtigte die neue Kuschelecke im Bauwagen. Seit September 2014 arbeitet Hübner im "Aquarium", Vorgänger Steffen Thewis ist ins "Mom's" gewechselt. Der Verein ist froh, dass das Theodor-Brauer-Haus das Personal fürs Mom's bezahlt, den anderen Standort finanziert der Verein. "Mom" Zevens hatte der Jugend beide Heime zu seinem 50. Geburtstag geschenkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Zukunft e.V." führt jetzt "Mom's" und "Aquarium"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.