| 00.00 Uhr

Kleve-Schenkenschanz
Zum Weinfest fährt die Fähre nach Schenkenschanz

Kleve-Schenkenschanz. Der Höhepunkt eines Schützenlebens ist mit Sicherheit die Königswürde. So hatte auch Alwin Heiting zur Schänzer Kirmes das Glück des Tüchtigen. Von drei Reflektanten konnte er nach dreimaligem Versuch den Vogel sein Eigen nennen. Mit seiner Frau Waltraud regiert er für ein Jahr in Schenkenschanz. Mit Stolz zog er mit seinem Throngefolge im Klever Schützenzug durch die Stadt. Zur Düffelwarder Kirmes stattete das Königspaar Alwin I. und Waltraud I. mit dem gesamten Thron dem Prinzenpaar Sophie und Viktor seinen Antrittsbesuch ab.

Seit 1983 veranstaltet der Schützenverein "von Schenk" Schenkenschanz am dritten Sonntag im August sein Weinfest. "Wein, Weib und Gesang" ist das Motto des fröhlichen Tages. Ab 12 Uhr steht die Mannschaft um das Königspaar Alwin und Waltraud Heiting bereit, die Gäste aus Nah und Fern mit kühlen Getränken und Leckereien vom Grill zu bedienen. Die Damen des Schützenvereins eröffnen um 13 Uhr ihre Caféteria mit Kuchen und der "Shanty-Chor Vynen" sorgt mit seinen Gesangsdarbietungen für unterhaltsame Musik. Ab 15 Uhr kann bei Stimmungsmusik auf den Straßen von Schenkenschanz geschwoft werden. So kann jeder das letzte Ferienwochenende bei hoffentlich bestem Wetter unterm Fallschirm ausklingen lassen.

Dem 1. Vorsitzenden Georg Böhling ist es in Verhandlungen mit dem Technischen Hilfswerk (THW) gelungen, eine Altrhein-Querung für die Gäste zu organisieren. Das THW wird ab 11.30 Uhr alle Fußgänger und Radfahrer ab Fährkopf Düffelward zur Schanz übersetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Schenkenschanz: Zum Weinfest fährt die Fähre nach Schenkenschanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.