| 00.00 Uhr

Kleve
Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der Emmericher Straße

Kleve. Bei einem Verkehrsunfall auf der Emmericher Straße (B 220) sind am Dienstagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Polizeiangaben zufolge befuhr der 23-jährige Fahrer eines BMW aus Kleve gegen 16.10 Uhr die B 220 aus Kleve-Warbeyen kommend in Fahrtrichtung der Rheinbrücke Emmerich. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er dann nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Von Ludwig Krause

Während ein entgegenkommender Pkw gerade noch ausweichen konnte, hatte das nachfolgende Fahrzeug deutlich weniger Glück. Der 23-jährige BMW-Fahrer stieß frontal mit einem ihm entgegenkommenden Audi zusammen. Der Fahrer des Audi, ein 54-jähriger Mann aus Bad Salzuflen, wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 23-jährige Unfallverursacher wurde in seinem BMW eingeklemmt und musste durch die herbeigerufene Feuerwehr geborgen werden. Er wurde anschließend in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Auch er hat Polizeiangaben zufolge schwere Verletzungen davon getragen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 220 zwischen Warbeyen und dem Abzweig Oraniendeich komplett gesperrt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden.

Erst vor knapp zwei Wochen ist es auf der B 504 zu einem ähnlichen Unfall mit Todesfolge gekommen. Damals war ein 44 Jahre alter Klever mit seinem Mercedes A-Klasse von Goch kommend in Richtung Kranenburg in den Gegenverkehr geraten und dort frontal gegen einen VW Passat Kombi geprallt, in dem ein 40-jähriger Kranenburger mit seiner 32 Jahre alten Ehefrau saß. Der Klever verstarb an den Verletzungen, nachdem er aus seinem Fahrzeug geschleudert worden war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der Emmericher Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.