| 00.00 Uhr

Köln
15 verschiedene Biersorten kommen aus dem Zapfhahn

Köln: 15 verschiedene Biersorten kommen aus dem Zapfhahn
André Bodeit an einem der 15 Zapfhähne in der Craftbeer Corner gegenüber des Kölner Gürzenichs. FOTO: Eppinger
Köln. Die Craftbeer Corner in der Altstadt ist ein Geheimtipp für Bierliebhaber in Köln. Zum Angebot gehören auch 50 bis 70 Flaschenbiere. Von Stephan Eppinger

Etwas versteckt liegt die Craftbeer Corner in der Martinstraße gegenüber des Gürzenichs. "Wir sind ganz glücklich, dass das hier keine überlaufene Straße ist. Wer hierher möchte, findet uns. Wir sind die einzige Craftbeer-Kneipe in Köln und ein guter Kontrast zu den Brauhäusern hier in der Altstadt", sagt André Bodeit (27).

Er und seine vier Freunde betreiben das gemütliche Lokal mit seinem alten Mauerwerk. An der Wand stehen die Namen und Brauereien, der 15 Biere, die aus den Zapfhähnen fließen. Gesetzt sind das Veedels-Wiess, das Veedels-Weizen und das Veedels-IPA (India Pale Ale) von Sebastian Sauer von der Freigeist-Brauerei. Nur das Weizen wird im Halbjahres-Rhythmus mit einem belgischen Witbier ausgetauscht.

"Bei allen anderen Bieren gibt es einen steten Wechsel. Dafür haben wir einen Plan für die kommenden drei Wochen aufgestellt. Wenn ein Fass leer ist, kommt die nächste Biersorte aus dem Zapfhahn." Dafür steht man im Kontakt mit nationalen und internationalen kleinen Brauereien, die ihre Spezialitäten nach Köln liefern.

Das aktuelle Angebot reicht vom Ikaros, einem leicht säuerlichen Weizenbock über Brweski aus Schweden, einem Pale Ale mit Mango und Himbeere, bis zum Double IPA mit dem Namen Hercules aus den USA mit stolzen zehn Prozent. Dazu kommen ein obergäriges Black IPA aus den Niederlanden, ein Porter aus Österreich mit Rauchmalz und ein Stout mit Blaubeeren und Ahornsirup aus den USA.

"Wichtig ist die gute Beratung unserer Gäste, keiner soll hier die Katze im Sack kaufen. Der Geschmack zählt. Außerdem sind unsere Biere auch nicht gerade günstig", erklärt Bodeit. So beginnt die Preisskala beim Wiess für 2.50 Euro (0,3 Liter). Andere Biere kosten auch schon mal sieben oder acht Euro, dafür bekommt man Spezialitäten mit einem Geschmack, der sich deutlich von der Massenware der Industrie abhebt. Wer die Vielfalt testen möchte, für den gibt es das Angebot fünf Biere (0,1 Liter) für zehn Euro zu probieren. Neben den 15 Sorten aus dem Zapfhahn gibt es noch 50 bis 70 verschiedene Flaschenbiere.

Service: Craftbeer Corner, Martinstraße, geöffnet: Mo-Do 18-24, Fr-Sa 17-1 Uhr und So 18-1 Uhr.

www.craftbeercorner.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: 15 verschiedene Biersorten kommen aus dem Zapfhahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.