| 12.53 Uhr

Obduktion in Köln
16-jähriger Vermisster starb im Rhein

Kölner Polizei birgt leblosen Körper aus dem Rhein
Kölner Polizei birgt leblosen Körper aus dem Rhein FOTO: Krasniqi
Köln . Nun ist es Gewissheit: Der 16 Jahre alte Jugendliche, der seit Montag als vermisst galt, ist im Rhein ertrunken. Passanten hatten seine Leiche am Mittwoch im Wasser entdeckt. 

Der Junge, der als Flüchtling aus dem westafrikanischen Guinea nach Deutschland gekommen war, hatte sich am Montag in Köln-Rodenkirchen im Rhein erfrischen wollen und war dann spurlos verschwunden. Drei Stunden lang suchten Retter der Feuerwehr mit Booten und Tauchern nach ihm - vergeblich. Sein Freund hatte der Polizei gesagt, dass der 16-Jährige nicht schwimmen kann. 

Zwei Tage später entdeckten Passanten dann einen leblosen Körper im Rhein in Höhe des Niehler Hafens. Nach der Obduktion gibt es nach Angaben der Polizei keine Zweifel, dass es sich um den 16-Jährigen handelt. 

(hsr)