| 14.07 Uhr

Polizei findet Zettel mit Geldforderung
17-Jährige vermisst – wo ist Alma?

Köln. Die Polizei sucht seit Mittwoch nach der 17-jährigen Alma Osmanagic aus Bergheim. Die Jugendliche verschwand auf dem Weg zur Schule. Bei den persönlichen Sachen des Mädchens fanden die Ermittler einen Zettel mit einer Geldforderung. 

Wo ist die 17-jährige Alma? Ihre Eltern haben die Schülerin vermisst gemeldet. Nach bisherigem Ermittlungsstand verließ die 17-Jährige Förderschülerin am Mittwoch gegen 6.30 Uhr die Wohnung der Eltern an der Gutenbergstraße, um zur Schule zu fahren. Am Treffpunkt, an dem die Schülerin abgeholt wird, kam sie nicht an. 

Nach einem Hinweis des Fahrdienstes fanden sich der Rucksack und die Jacke des Mädchens in dem Mehrfamilienhaus, in dem die Familie der 17-Jährigen wohnt. Bei den persönlichen Gegenständen lag nach Angaben der Polizei ein handgeschriebener Zettel mit einer Geldforderung.

Die Polizei Köln wertet derzeit in Zusammenarbeit mit der Polizei des Rhein-Erft-Kreises Hinweise aus. Wie ernst die Geldforderung zu nehmen ist, sei bislang unklar, erklärt die Polizei.

Am Mittwoch suchte die Polizei mit einem Spürhund nach dem Mädchen. Heute soll die Bereitschaftspolizei weiter suchen. 

Wer weiß, wo Alma ist?

Sie ist 1,66 Meter groß, hat schwarze, gelockte, schulterlange Haare und eine kräftige Figur. Zuletzt trug sie ein beige-graues Sweatshirt mit blau-weißem Bund, eine graue Jeans, eine olivgrüne Jacke und schwarze Nike-Turnschuhe mit weißer Sohle. Bei sich trug sie einen schwarzen Turnbeutel mit silberner Aufschrift "New York".

Hinweise nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen. 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

17-Jährige Alma Osmanagic vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.