| 15.09 Uhr

Unfall in Köln
65-Jähriger wird schwer verletzt, sein Hund stirbt

Köln. Bei einem Unfall ist in Köln ein 65-Jähriger schwer verletzt worden. Er war mit seinen Hunden unterwegs und wurde auf einer Kreuzung angefahren. Eines der Tiere überlebte den Unfall nicht.

Nach dem bisherigem Kenntnisstand überquerte der 65-Jährige am Montagabend gegen 18 Uhr im Kölner Stadtteil Marienburg die Bonner Straße, berichtet die Polizei. Seine beiden Hunde hatte er an der Leine.

Mitten auf der Straße musste er stehenbleiben, weil sich an der Ampel ein Rückstau von Autos gebildet hatte. Die 73-jährige Fahrerin eines Volvo fuhr bei Grün in die Kreuzung ein, es kam zum Zusammenstoß mit dem Mann und den Hunden.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

Durch den Aufprall erlitt der 65-Jährige schwere Verletzungen. Er musste im Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Einer seiner beiden Hunde wurde tödlich verletzt, der zweite Hund leicht. 

(hsr)