| 00.00 Uhr

Köln
Alaaf: Premiere von "Jeck im Sunnesching"

Köln. Nach dem Motto "Fiere ohne ze friere" dürfen die Jecken erstmals im Sommer ihr Karnevalskostüm auspacken, anziehen und an über 100 Orten mit Kölner Bands wie Brings und Kasalla feiern. Von Martina Wolter

Ganz nach dem Motto "Fiere ohne ze friere" steht am kommenden Samstag die Domstadt ganz im Zeichen des Karnevals. Zwar ist die Session noch nicht eröffnet, aber dat macht' nix. Gefeiert wird trotzdem.

Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie zum Shoppen in die Domstadt gekommen sind und Ihnen plötzlich Massen von bunt kostümierte Menschen begegnen, die "jut drop sind".

Denn bei der Premiere von "Jeck im Sunnesching" wird mitten im Sommer in über 100 Kneipen, Brauhäusern, Bars, Biergärten und Eventlocations kräftig gefeiert - und zwar im Karnevalskostüm. Insgesamt treten 37 Bands 64 Mal in verschiedenen Veranstaltungsstätten in Köln auf.

Erwartet werden in der "sechsten Jahreszeit" zehntausende Besucher. Eine Abordnung jecker Rheinländer soll sogar per Schiff nach Köln reisen. Egal ob mit Bus, Bahn oder Schiff - jeck drauf sind bestimmt alle, die bei "Jeck im Sunnesching" dabei sein sollen. Egal ob im Samba-Bikini, im Piraten-Outfit oder als Clown verkleidet: Der offizielle Dresscode lautet für alle Feierfreudigen an diesem Tag unbedingt "Alaaf".

Was als kleine Party im "Haus Unkelbach" an der Luxemburger Straße angefangen hat und bei Insidern längst zur Kult-Veranstaltung avancierte, schwappt jetzt auf ganz Köln über. Das ist die Gelegenheit für alle Jecken, auch außerhalb der Karnevalssession einmal kostümiert zu feiern.

Bei der Premiere des Sommerspektakels ist es natürlich für viele Kölner Bands Ehrensache, dabei zu sein. So sorgen Brings, Kasalla, Klüngelköpp, Hanak, Micky Brühl, Domstürmer, Miljö, Schäng Querbeat, Rabaue oder Funky Marys für den jecken Musikmix in und an den zahlreichen Veranstaltungsstätten. Unterstützt werden sie dabei auch von den besten kölschen DJs.

Und wenn die Kölner was machen, dann machen sie es richtig: Daher ist es mehr als logisch, dass für "Jeck im Sunnesching" auch eine Hymne komponiert wurde. Die stammt von Björn Heuser. Er wird sein Mottolied beim Startschuss um 13.11 Uhr vorstellen.

Übrigens: "Jeck im Sunnesching" kann auch auf Mallorca gefeiert werden - und zwar in der Kultkneipe "4711" von Ron und Simone in El Arenal. Wenn wundert's: Die beiden sind Köln-Fans durch und durch. So hängt das "4711" voller Karnevalsorden und FC-Accessoires.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Alaaf: Premiere von "Jeck im Sunnesching"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.