| 00.00 Uhr

Köln
An Südseite des Doms entsteht ein modernes Viertel

Köln: An Südseite des Doms entsteht ein modernes Viertel
In diesem Bereich soll eine neues Viertel entstehen. FOTO: Eppinger
Köln. An zentralster Stelle von Köln, auf der Südseite des Doms, kündigt sich eine von der Stadt schon lange gewünschte grundlegende städtebauliche Neuentwicklung an. Wie die Gerch-Group aus Düsseldorf jetzt bekannt gab, hat sie den unmittelbar an den Roncalliplatz angrenzenden 6300 Quadratmeter großen Gebäudekomplex erworben, dessen Neugestaltung von erheblicher Bedeutung für die städtebauliche Entwicklung der Innenstadt ist. Wie die Gerch-Group erklärte, will sie anstelle der teilweise schon lange leerstehenden Gebäude ein modernes und urbanes Quartier entstehen lassen. Einen Großteil der Häuser will die Gruppe nach eigener Darstellung abreißen und neu errichten, denkmalgeschützte Gebäudeteile neu beleben.

"An dieser Stelle eröffnet sich uns jetzt eine Chance, die sich vielleicht nur alle 100 Jahre ergibt, endlich eine attraktive und würdige Gestaltung und Nutzung der Südseite am Roncalliplatz zu entwickeln", Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Die Neuordnung und der Umbau in dieser Lage bringe eine hohe städtebauliche und architektonische Verantwortung für den Investor mit sich. "Und sie erfordert ein außerordentliches Einfühlungsvermögen bei der Gestaltung des Gebäude-Karrees. Ich freue mich auf die Gespräche mit der Investorengruppe, die sich in die von uns teilweise schon umgesetzte positive Entwicklung am Domplatz mit einbringt."

(step)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: An Südseite des Doms entsteht ein modernes Viertel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.