| 00.00 Uhr

Internet
Auf dem Weg zur digitalen Arena

Internet: Auf dem Weg zur digitalen Arena
Arena-Chef Stefan Löcher (l.) mit Karim Maataoui vor der Arena. FOTO: Eppinger
Köln. Bei einem Konzert oder einem großen Sportereignis werden gerne Bilder und Videos gemacht, die man im Anschluss mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen möchte. Dies geht aber nur, wenn es ein stabiles, schnelles und sicheres WLAN gibt.

Seit mehr als zehn Jahren sucht die Kölner Lanxess-Arena hier nach einer Lösung. Zu den Herausforderungen gehört die kesselförmige Halle, in der es nicht leicht ist, den Internetzugang an alle Orte zu bringen. Mit dem Hamburger Unternehmen Free Me des früheren Touché-Bandmitglieds Karim Maataoui hat man nun den richtigen Partner gefunden.

So gibt es ab sofort den kostenlosen Internetzugang im Foyer und auf dem Platz vor der Arena in Deutz. Aktuell können zeitgleich 2000 Nutzer online gehen. Sie müssen einmalig die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Danach geht es nach einem kurzen Werbespot von Partnern der Arena ins Netz. Damit finanziert Maataoui seine Investition in das Projekt. Jedes Bauwerk braucht beim WLAN eine individuelle Lösung. Ziel ist es, bis zum kommenden Jahr überall in der Arena freies WLAN zu ermöglichen.

Zunächst kommt dieses in die Eventlogen, später dann auf die Tribünen im Innenraum der Lanxess-Arena. Insgesamt wird mit Kosten in Höhe von 3,5 Millionen Euro gerechnet. Dafür gibt es dann den schnellsten Internetzugang europaweit in den Arenen. Insgesamt 250 Zugangspunkte werden dann installiert sein, die das Surfen von bis zu 10 000 Nutzern gleichzeitig ermöglichen sollen. Dabei gibt es kein Patentkonzept für alle Hallen und Stadien. Jedes Bauwerk braucht sein individuelles Konzept.

Neben dem posten von Bildern und Filmen soll das Internet in der Arena auch für den Service genutzt werden. So wenn es darum geht, Parkplätze zu finden, zu erfahren wo die kürzeste Schlange an den Bierständen ist oder eventuell auch, um vom Platz Essen und Trinken zu bestellen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Internet: Auf dem Weg zur digitalen Arena


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.