| 14.27 Uhr

Peinliches Malheur in Köln
Auto fährt in U-Bahn-Eingang

Auto bleibt in U-Bahn-Eingang stecken
Auto bleibt in U-Bahn-Eingang stecken FOTO: Markus Gerres
Köln. Peinliches Malheur mitten in der Stadt: Am Kölner Neumarkt ist am Samstag ein Franzose versehentlich in einen U-Bahn-Eingang gefahren und auf der Treppe hängengeblieben. Erst am Donnerstag war zwei Frauen nach einem Spiel von Schalke 04 ein ähnliches Missgeschick passiert.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall in Köln niemand, teilt die Polizei mit. Dafür musste das französische Paar im Wagen viele hämische Blicke ertragen: Rund um den Unfallort versammelten sich am Samstagmittag hunderte Schaulustige. Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle mit Flatterband ab und befreite das Fahrzeug aus seiner misslichen Lage. Das Paar hatte den U-Bahn-Eingang mit dem Eingang zu einer Tiefgarage verwechselt. Anscheinend waren sie einem Navigationsgerät gefolgt. 

Am Donnerstag war zwei Frauen nach einem Spiel des FC Schalke 04 in der Europa-League ein ähnliches Missgeschick passiert.

 

(sef)