| 00.00 Uhr

Zoo
Ballkünstler und Schwimm-Asse

Köln. Die Leidenschaft für Fußball, ein weltweit bekanntes Wahrzeichen und die Lust am Karneval: Köln und Rio haben viele Gemeinsamkeiten. Brasilianisches Flair ist auch im Kölner Zoo zuhause - dank exotischer Tierwelt und der neu gestalteten Hacienda-Bar.Im Südamerikabereich des Zoos lebt der Große Ameisenbär. Die Tiere mit der markanten Schnauze können über zwei Meter lang werden. Das Nachbargehege teilen sich Tapire und Wasserschweine. Die verspielten Tapire mit dem Rüssel treiben oft bunte Bälle durch ihre Anlage. Die Wasserschweine, auch Capybara genannt, nehmen gern ein Bad im Wassergraben. Bei den Olympischen Spielen haben die Großnager Berühmtheit erlangt, da sie in Rios Lagunen mit Ruderern, Seglern und Kanuten um die Wette schwimmen.

(step)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zoo: Ballkünstler und Schwimm-Asse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.