| 18.18 Uhr

Polizeieinsatz in Köln
Bauwagen-Demonstranten blockieren Hansaring

Bauwagen-Demonstranten blockieren Straße in Köln
Bauwagen-Demonstranten blockieren Straße in Köln FOTO: Arton Krasniqi
Köln. Der Hansaring in der Kölner Innenstadt ist am Montagnachmittag von mehreren Demonstranten blockiert worden. Später zogen die etwa 70 Menschen, die mit rund zwei Dutzend Bauwagen gekommen waren, weiter bis zum Neumarkt.

Die Demonstranten sind "dem linken Spektrum" zuzuordnen, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei. Sie wollen für den Erhalt der Bauwagen-Plätze in der Stadt und in anderen Großstädten demonstrieren. Die Aktivisten setzen sich für die alternative Lebensform auf unbebauten Grundstücken ein. Dafür nahmen sie am Montag den Hansaring in Beschlag. Der normale Autoverkehr kam lange Zeit in beiden Fahrtrichtungen nicht durch. 

Die Polizei führte Gespräche mit den Demonstranten. Das Resultat: Kurz vor 16 Uhr setzte sich der Tross über Rudolfplatz in Richtung Neumarkt in Bewegung. "Dort soll sich die Versammlung dann auflösen, so ist es abgesprochen", sagte ein Sprecher der Polizei. Das war am späten Nachmittag dann auch der Fall.

Zwei Personen wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Sie hatten demnach Plastik-Wasserflaschen auf den Boden geworfen, die abprallten und Autos beschädigten. Außerdem wurde ein Gully geöffnet und für die Notdurft missbraucht. Ansonsten blieb es friedlich. 

 

 

(top/siev)