| 12.04 Uhr

Guido Westerwelle
Falsches Grabkreuz ausgetauscht

Beerdigung von Guido Westerwelle: Falsches Grabkreuz ausgetauscht
Das Grabkreuz mit der falschen Inschrift. FOTO: dpa, hk soe
Köln. Dem einen oder anderen Trauergast dürfte der Fehler aufgefallen sein. Auf dem Grabkreuz von Guido Westerwelle auf dem Kölner Melaten-Friedhof war das Geburtsjahr falsch angegeben.

Auf dem Holzkreuz stand als Geburtsjahr 1967. Richtig wäre jedoch 1961 gewesen. Der Fehler fiel früh auf. Der Bestatter tauschte das Kreuz noch am Samstag aus.

"Nach einer Stunde ist uns der peinliche Schreibfehler aufgefallen. Wir haben ihn gleich korrigiert", sagte der Bestatter dem Kölner "Express".

Der an Leukämie erkrankte Westerwelle war am 18. März im Alter von 54 Jahren gestorben. Am Samstag nahmen Freunde und Weggefährten bei einer emotionalen Trauerfeier in der Basilika St. Aposteln zu Köln Abschied.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beerdigung von Guido Westerwelle: Falsches Grabkreuz ausgetauscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.