| 14.50 Uhr

Er hatte keinen Führerschein
Betrunkener verursacht schweren Unfall Köln-Porz

Köln. Zwei Autofahrer sind bei einem Unfall in Porz-Eil verletzt worden. Mehrere Autos waren involviert, nachdem ein 26-Jähriger wohl eine rote Ampel ignoriert hatte. Er war betrunken. 

Am Mittwochabend ist der betrunkene 26-Jährige mit seinem 3er BMW im Kölner Stadtteil Porz-Eil gegen einen Opel und einen Honda geprallt. Der 26-Jährige, der keinen Führerschein hat, war nach jetzigem Ermittlungsstand bei Rot in die Kreuzung Bergerstraße/Bochumer Straße gefahren. Der 55-jährige Bonner und die 63-jährige Kölnerin wurden leicht verletzt.

Gegen 20.30 Uhr war der 26-Jährige auf der Bergerstraße in Richtung Frankfurter Straße unterwegs. Auf der Kreuzung touchierte er die Fahrzeugfront des Opel und prallte anschließend gegen den im Gegenverkehr stehenden Honda.

Ein Atemalkoholtest bei dem Neusser ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Während das Verkehrsunfallaufnahmeteam Unfallspuren sicherte, musste er auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Polizeibeamte ließen die drei schwer beschädigten Autos abschleppen. 

 

(hsr)