| 18.43 Uhr

Birlikte-Fest 2015
Kölner feiern erneut an der Keupstraße

Köln: Gauck spricht zum Jahrestag des Keupstraßen-Anschlags
Köln: Gauck spricht zum Jahrestag des Keupstraßen-Anschlags FOTO: dpa, hka pzi
Köln. Am Sonntag steigt in Köln-Mülheim das "Berlikte"-Fest. 2014 im Gedenken an den Nagelbombenanschlag an der Keupstraße 2004 ins Leben gerufen, wollen die Initiatoren wieder für Toleranz feiern - mit den Bläck Fööss, Brings und vielen anderen.

Musik, Literatur und Diskussionen auf 30 Bühnen werden am Sonntag von 11 bis 23 Uhr rund um die Keupstraße geboten. Mit dabei sein werden unter anderen die Bläck Fööss, Cat Ballou, Brings und Fatih Cevikkollu. Aus "Birlikte – Zusammenstehen" wird in diesem Jahr "Birlikte – Zusammenleben". Rund um die Keupstraße und die Spielstätten des Schauspiels werden am Sonntag mehr als 500 lokale und überregionale Künstler auf rund 30 Bühnen auftreten. Es soll Musik, Theater, Tanz, Literatur auf Open Air-Bühnen, in den Räumen des Theaters und in den Hinterhöfen und Geschäften der Keupstraße geben. Außerdem werden Foren, Diskussionen und Vorträge angeboten, in denen öffentlich über das gemeinsame Zusammenleben nachgedacht und über aktuelle Fragen informiert wird. Ein Programm von "Birlikte" finden Sie hier.

Im Juni 2004 wurde auf der Keupstraße in Köln-Mülheim eine Nagelbombe gezündet, 22 Menschen wurden verletzt. Im Verdacht steht die Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU). Die Bundesanwaltschaft macht die Hauptbeschuldigte Beate Zschäpe für die Tat verantwortlich und hat sie dafür wegen versuchten Mordes angeklagt. 2014, zum zehnten Jahrestag des Anschlags, feierten 70.000 Besucher, Künstler und die Bewohner Mülheims unter dem Motto "Birlikte – Zusammenstehen", um an den Anschlag zu erinnern und für eine tolerante und freidliche Gesellschaft einzutreten.

Oberbürgermeister Jürgen Roters wird das Fest am Sonntag, 14. Juni 2015, um 14 Uhr gemeinsam mit Ute Schäfer, Kulturministerin des Landes NRW, auf der Bühne an der Keupstraße/Ecke Schanzenstraße offiziell eröffnen. Mit dabei sind Meral Sahin, Vor-standsvorsitzende des Vereins IG Keupstraße, und Vertreter des Birlikte-Bündnisses, Norbert Fuchs, Bezirksbürgermeister von Köln-Mülheim, Stefan Bachmann, Intendant des Schauspiel Köln, sowie Stephan Brings, Künstler der AG Arsch huh. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Birlikte in Köln: Kultur und Party an der Keupstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.