| 10.32 Uhr

Auto gerät in Brand
Fahrer schläft ein - Unfall auf der A1 bei Köln

Köln. In der Nacht zu Samstag ist ein Autofahrer bei einem Unfall auf der A1 schwer verletzt worden. Sein Wagen schleuderte über die Fahrbahn und geriet in Brand.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 29 Jahre alter Mann gegen 1.30 Uhr in Richtung Saarbrücken. Wie er der Polizei selbst sagte, schlief er zwischen den Anschlussstellen Euskirchen und Wisskirchen kurz ein.

Dabei verlor er die Kontrolle über den Wagen. Dieser prallte gegen die Betonwand des Mittelstreifens. Von dort schleuderte das Auto über die Fahrbahn und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Dort geriet der Hyundai in Brand. Zwei Unfallzeugen halfen dem Schwerverletzten aus dem Fahrzeug.

(lsa)