| 19.47 Uhr

Köln
16-Jähriger vermisst - Polizei bittet erneut dringend um Hinweise

Köln. Der 16 Jahre alte Garbiel E. aus Köln wird weiter vermisst. Die Polizei hat erneut einen Zeugenaufruf veröffentlicht. Die Ermittlungen hätten neue Details zum Tag des Verschwindens des Jungen ergeben.

Seit dem 2. Januar wird Gabriel E. aus Köln-Zollstock vermisst. Der Jugendliche verließ laut Polizei an diesem Tag gegen 14 Uhr die Wohnung seiner Eltern. Am gleichen Abend sei sein Fahrrad abgeschlossen am Hönninger Platz an der Haltestelle Zollstock Südfriedhof der Kölner Verkehrsbetriebe gefunden worden.

Den Ermittlern zufolge soll sich E. an dieser Haltestelle am Tag seines Verschwindens zwischen 13.45 Uhr und 14.15 Uhr aufgehalten haben. Er habe möglicherweise eine Straßenbahn der KVB-Linie 12 in Richtung Longerich genommen.

E. ist laut Polizei etwa 1,75 Meter groß. Er habe kurze, dunkelblonde Haare und trage eine eckige Brille. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens habe der Jugendliche eine blaue Kapuzenjacke getragen, eine graue Hose, hellbraune Schuhe und schwarze Handschuhe sowie eine schwarze Strickmütze. Er habe eine große schwarze Sporttasche der Marke "Magnum" dabei gehabt.

Die Polizei bittet weiter um Hinweise. Sie werden im Kriminalkommissariat 62 (Vermisstenstelle der Polizei Köln) unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegen genommen. Wer E. trifft, sollte die 110 wählen.

(lsa)