| 13.43 Uhr

Ermittlungen in Köln
Drei Festnahmen nach nächtlichen Schüssen auf Rockerlokal

Köln. Drei Männer aus der Rockerszene sollen in der Nacht zu Montag Schüsse auf eine leerstehende Gaststätte in der Kölner Innenstadt abgefeuert haben. Verletzte gab es laut Polizei nicht. Die Verdächtigen wurden festgenommen.

Den Angaben zufolge hatte ein Zeuge die Tat beobachtet und sich bei der Polizei gemeldet. Er soll gesehen haben, wie die Männer mehrfach in Richtung der Fassade des Lokals schossen und dann wegrannten. Die Kneipe gilt als Treffpunkt einer rivalisierenden Rockergruppierung. Weil die Räume aber gerade umgebaut werden, hielt sich nach Polizeiangaben zur Tatzeit niemand dort auf.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Wenig später stoppten Streifenbeamte das Auto der drei Verdächtigen im Alter zwischen 30 und 37 Jahren und fanden darin eine Schusswaffe, ein Messer und Reizgas. Die Männer wurden festgenommen. Gegen sie werde nun ermittelt.

(lsa/lnw)