| 14.34 Uhr

Im Hauptbahnhof
Kinder aus Stuttgart allein in Köln unterwegs

Köln: Kinder aus Stuttgart allein am Hauptbahnhof unterwegs
Zwei Kinder waren allein nach Köln gereist. (Symbolbild) FOTO: dpa, lus fpt lof
Köln. Beamte der Bundespolizei haben am Wochenende zwei 13-Jährige aufgegriffen, deren Eltern in Stuttgart schon eine Vermisstenmeldung aufgegeben hatten. 

Ein Mann brachte die beiden Kinder in der Nacht auf Samstag auf die Wache der Bundespolizei im Kölner Hauptbahnhof, weil sie ihm aufgefallen waren und er keinen Erwachsenen bei ihnen gesehen hatte. Sie hatten den Mann nach dem Weg nach Stuttgart gefragt. 

Das Mädchen und der Junge sagten der Polizei, dass sie eine Freundin in Bochum besuchen wollten, nun aber lieber nach Hause zurück wollten. Die Stuttgarter Polizei hatte bereits eine Vermisstenmeldung herausgegeben.

Die Bundespolizisten riefen die Eltern an und teilten ihnen mit, dass ihre Kinder unversehrt in Köln aufgegriffen wurden. "Sie waren ziemlich überrascht, aber dennoch froh, dass die Kinder in Sicherheit waren", sagte der Behördensprecher.

Die Ausreißer wurden an eine Jugendschutzstelle in Köln übergeben.

(hsr)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.