| 11.07 Uhr

Zusammenstoß
Taxifahrer fährt über Rot - drei Verletzte in Köln

Köln. Bei einem Unfall im Kölner Stadtteil Neustadt sind am Samstagabend drei Personen verletzt worden. Ein Taxi und ein Auto waren auf einer Kreuzung zusammengeprallt. Der Taxifahrer soll laut Polizei bei roter Ampel gefahren sein.

Wie die Polizei mitteilte, war der 41 Jahre alte Taxifahrer gegen 22.20 Uhr auf der Riehler Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung zwischen Riehler Straße und Elsa-Brändström-Straße fuhr er trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein, um nach links in Richtung Rheinufer abzubiegen. Dabei stieß sein Wagen mi dem Auto einer 36-jährigen Kölnerin zusammen. 

Bei der Kollision erlitt der Taxifahrer so schwere Verletzungen, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Den Ermittlungen des Unfallaufahmeteams zufolge war er möglicherweise nicht angeschnallt. Die 36-jährige Autofahrerin und ihre zehn Jahre alte Tochter, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden leicht verletzt. 

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Riehler Straße in Richtung stadtauswärts zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde auf die Elsa-Brändström-Straße abgeleitet.

(lsa)