| 16.46 Uhr

Tat in Köln
Zwei Männer am Ebertplatz mit Glasflaschen verletzt

Köln. In der Nacht zu Samstag hat es am Ebertplatz in Köln eine Auseinandersetzung gegeben. Zeugen zufolge gerieten zwei Gruppen in Streit. Die Polizei fand zwei Männer mit Schnittverletzungen im Gesicht. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Laut Polizei war gegen 1.50 Uhr am Ebertplatz ein 48-jähriger Mann verletzt gefunden worden. Er sei nicht ansprechbar gewesen und habe Schnitte im Gesicht gehabt. Zeugen berichteten den Einsatzkräften, zuvor seien mehrere Personen in Streit geraten. Dann hätten zwei der Beteiligten an Flaschen den Hals abgeschlagen und seien auf ihre Kontrahenten losgegangen.

Die Polizei nahm eine Fahndung nach dem oder den Tätern auf. An der U-Bahn-Station Ebertplatz wurde ein 35 Jahre alter Mann gefunden, der ebenfalls Schnitte im Gesicht hatte. Beide Verletzten kamen ins Krankenhaus, wurden aber laut Polizei bald wieder entlassen.

Das von mehreren Zeugen gut beschriebene Täterduo wurde gegen 3.30 Uhr von Polizisten in der U-Bahn-Zwischenebene Friesenplatz erkannt und festgenommen. Beide sind bereits mit Drogen-, Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Am Samstag erließ ein Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln Haftbefehle wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die Festgenommenen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(felt)